Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zum Freiwilligendienst

Rostock (ots) - Entscheidend ist, dass es eine Auffanglösung für den im kommenden Jahr mit Aussetzen der Wehrpflicht abrupt wegfallenden Zivildienst gibt. Der hat zwar für Altenheime oder Kindergärten schon lange nicht mehr die Bedeutung wie früher einmal. Die ständige Verkürzung auf aktuell nur noch sechs Monate führte diesen Dienst fast schon ad absurdum. Kaum ausgebildet und eingewiesen, sind die jungen Männer auch schon wieder weg. Und bei allem Respekt für den Einsatz: Die Motivation bei einem Pflichtdienst ist nicht immer die höchste. Bei freiwilligem Engagement ist das anders. Wer sich meldet, entscheidet sich für etwas, statt sich in etwas zu fügen. Das kann der Sache nur guttun. Erst recht, wenn es darum geht, für Menschen da zu sein, die Hilfe oder Zuspruch brauchen.

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Thomas Pult
Telefon: +49 (0381) 365-439
thomas.pult@ostsee-zeitung.de
Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: