PHOENIX

PHOENIX-Sendeplan für Dienstag, den 9. Februar 2010

Bonn (ots) - Tages-Tipps: Ab 09.55 Uhr und ab 15.30 Uhr: THEMA. Hartz IV Live das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Existenzminimum (mit Call-In ab 11.00 Uhr) 22.15 PHOENIX RUNDE Moderation: Anne Gesthuysen "Hartz IV und Suppenküchen - Wie viel Sozialstaat braucht der Mensch?" Erstausstrahlung 21.45 Terror, Tränen, Träume Nordirland nach dem Frieden ---------- 08.15 Menschen gegen Monster 1/3: Kampf um Neuseeland Film von Andrew Graham-Brown, Andy Byatt, NDR/2004 09.00 BON(N) JOUR BERLIN MIT BÖRSE mit Sabine Adler (Deutschland Funk) und Klaus Weber (ZDF-Börsenstudio Frankfurt/Main) 09.10 UNTER DEN LINDEN Moderation: Michael Hirz Thema: "Liebesehe oder Zwangsheirat - Die Koalition vor großen Herausforderungen" Zu Gast sind Gerhart Baum (FDP-Bundesinnenminister a.D.) und Heiner Geißler (ehem. CDU-Generalsekretär) (VPS 09.15) THEMA. Hartz IV Live das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Existenzminimum mit Call-In ab 11.00 Uhr (VPS 08.59) 09.55 Bundesverfassungsgericht mit Urteil zu Hartz-IV-Leistungen Mit Karl-Dieter Moeller (ARD-Rechtsexperte) und Prof. Ulrich Becker (Direktor Max-Planck-Institut für Sozialrecht) Karlsruhe. (VPS 08.59) 10.30 Konsequenzen aus dem Karlsruher Urteil Interviews und Reportagen zu Hartz IV mit Zuschauerbeteiligung (Call-In ab 11.00 Uhr) (VPS 08.59) anschl. Wieviel Knete braucht ein Kind? Film von Arnd Güttgemanns, WDR/2009 (VPS 08.59) anschl. Ausgeträumt Fünf Jahre Leben mit Hartz IV Film von Eva Müller, Markus Zeidler, Julia Friedrichs, WDR/2009 (VPS 08.59) 12.00 Aktuelles aus den Bundestagsfraktionen mit Reaktionen auf das Karlsruher Urteil Berlin. (VPS 08.59) 13.00 Letzte Zuflucht Campingplatz Wenn die Wohnung unbezahlbar wird Film von Gudrun Thoma, Sebastian Schütz, SWR/2009 (VPS 08.59) 13.30 Fusseln, Flecken, flinke Finger Warum Männer die besseren Hausfrauen sind Film von Katrin Funke, Robert Mönch, MDR/2009 14.00 Traumberuf Koch? Film von Ellen Trapp, Kristian Kähler, SWR/2009 Kochen als Beruf steht bei jungen Leuten hoch im Kurs. Viele lassen sich vom Glamour der Fernsehköche anstecken - aber auch blenden. Denn nur wenige Ausbildungsberufe fordern mehr Hingabe und auch Selbstaufopferung wie der Kochberuf. 14.45 Vorstellung des "DAK Gesundheitsreport 2010" mit Prof. Herbert Rebscher (Vorstandsvorsitzender), Hans-Dieter Nolting (Geschäftsführer Institut für Gesundheits- und Sozialforschung), Ingo Fietze (Leiter Interdisziplinäres Schlafmedizinisches Zentrum der Charité Berlin) Berlin. (VPS 14.44) 15.00 Sitzung des Deutschen Bundestages; Befragung der Bundesregierung Berlin. (VPS 14.44) THEMA. Hartz IV Konsequenzen aus Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Existenzminimum Interviews und Reportagen zu Hartz IV (VPS 14.45) 15.30 Wieviel Knete braucht ein Kind? Film von Arnd Güttgemanns, WDR/2009 (VPS 14.45) anschl. Ausgeträumt Fünf Jahre Leben mit Hartz IV Film von Eva Müller, Markus Zeidler, Julia Friedrichs, WDR/2009 (VPS 14.45) anschl. Letzte Zuflucht Campingplatz Wenn die Wohnung unbezahlbar wird Film von Gudrun Thoma, Sebastian Schütz, SWR/2009 (VPS 14.45) 17.30 Zusammenfassung der Fragestunde des Deutschen Bundestages Berlin. (VPS 17.30) 18.00 Fusseln, Flecken, flinke Finger Warum Männer die besseren Hausfrauen sind Film von Katrin Funke, Robert Mönch, MDR/2009 18.30 Als die Deutschen weg waren 1/3: Tollminkehmen in Ostpreußen Film von Carla Hicks, WDR/2005 19.15 Menschen gegen Monster 1/3: Kampf um Neuseeland Film von Andrew Graham-Brown, Andy Byatt, NDR/2004 20.00 TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache 20.15 Als die Deutschen weg waren 2/3: Groß Döbern, Schlesien Film von Hans-Dieter Rutsch, WDR/2005 (Teil 3: Gablonz, Sudetenland, am 10.02.10 um 20.15 Uhr) 21.00 Menschen gegen Monster 2/3: Kampf um Australien Film von Andrew Graham-Brown, NDR/2004 (Teil 3: Kampf um Amerika, am 10.02.10 um 21.00 Uhr) Erstausstrahlung 21.45 Terror, Tränen, Träume Nordirland nach dem Frieden Film von Björn Staschen, ARD-Studio London, PHOENIX/2010 (VPS 21.44) 22.15 PHOENIX RUNDE Moderation: Anne Gesthuysen "Hartz IV und Suppenküchen - Wie viel Sozialstaat braucht der Mensch?" mit Franz Meurer (Katholischer Pfarrer), Peter Neher (Deutscher Caritasverband), Prof. Stefan Selke (Soziologe) und Karl Schiewerling (CDU) 23.00 DER TAG Moderation: Simone Fibiger u.a. Karlsruher Urteil zu Hartz IV-Leistungen 00.00 PHOENIX RUNDE Moderation: Anne Gesthuysen "Hartz IV und Suppenküchen - Wie viel Sozialstaat braucht der Mensch?" mit Franz Meurer (Katholischer Pfarrer), Peter Neher (Deutscher Caritasverband), Prof. Stefan Selke (Soziologe) und Karl Schiewerling (CDU) THEMA. Flusslandschaften 00.45 Leben auf dem Fluss 1/3: Ticket nach Timbuktu Film von Holger Preuße, Valérie Theobaldt, ZDF / Arte/2008 Über Jahrhunderte hinweg hatte der Name der Stadt in der Sahara einen magischen Klang: Als eine der heiligen Stätten des Islam war Timbuktu für Nicht-Muslime verboten, Kaufleute beschrieben sie als sagenhaft reich. Der Zugang nach Timbuktu war zu keiner Zeit einfach. Bis heute führen wenige Pisten durch die Wüste dorthin. Deshalb werden Personen und Waren nach wie vor überwiegend auf dem Fluss Niger transportiert. Die Reise beginnt in Mopti in der Republik Mali. Hier treffen sich die Handelsrouten aus dem Norden mit denen des Südens. Mopti ist Hafen und Umschlagplatz für Waren aller Art. 01.30 Leben auf dem Fluss 2/3: Im Delta der neun Drachen Film von Elke Sasse, ZDF / Arte/2008 In Vietnam verzweigt sich der Mekong in ein Geflecht aus Flussarmen, kleinen Nebenflüssen und Kanälen. "Sông Cuu Long" wird er hier genannt, Fluss der neun Drachen. Zwischen den Wasserwegen liegen Reisfelder und üppige Obstgärten. In dieser Welt aus Wasser bewegt man sich am besten mit dem Boot vorwärts. Cao Thi Thu Trang und ihr Mann Bao leben auf einem kleinen Boot, mit dem sie im Mekongdelta Handel treiben. 02.15 Leben auf dem Fluss 3/3: Mit dem Ärzteschiff durch Amazonien Film von Ivonne Schwamborn, ZDF / Arte/2008 Der Rio Tapajós ist einer der größten Nebenflüsse des Amazonas. Für die Menschen in den abgelegenen Dörfern entlang des Rios Tapajós ist er der einzige Transportweg. Das Ärzteschiff "Abaré" - in der Sprache der Tupi-Indianer "der sich kümmernde Freund" - bringt den Menschen medizinische Versorgung. Fabio Tozzi leitet die moderne Krankenstation und leistet mit einem eingespielten 35-köpfigen Team die dringend benötigte medizinische Hilfe. Für den Chirurgen und Abenteurer aus São Paulo ist die zweiwöchige Fahrt mit dem Ärzteschiff eine Herausforderung. 03.00 Das Donaudelta Naturparadies in Gefahr Film von Klaus Prömpers, PHX/2009 03.15 Der Hudson River Amerikas erster Fluss Film von Michael Heussen, WDR/2005 Im Hudson River spiegeln sich die Schlüsselereignisse der Geschichte der USA wider, und er ist so schön, dass er "amerikanischer Rhein" genannt wird. Auf dem Hudson River segelten einst die ersten Entdecker ins Landesinnere - in der Hoffnung, die Nordwest-Passage zu finden. Die ersten Siedler ließen sich am Fluss nieder. Die Holländer gründeten Fort Orange und Neu Amsterdam, bevor die Engländer die Orte in Albany und New York umbenannten. 03.45 Wasser für den wilden Westen Eine Reise entlang des Colorado Film von Udo Lielischkies, PHOENIX/2008 Sieben US-Staaten kämpfen um das Wasser des Colorado, leiten es um in durstige Wüstenstädte, auf die endlosen Gemüseplantagen des Imperial Valley, zu den Wasserspielen in Las Vegas. Im Delta des legendären Colorado kommt nur noch ein Rinnsal an... 04.30 Wälder, Bären, Goldene Kuppeln Flussgeschichten zwischen Russland und Schwarzem Meer Film von Marion Pöllmann, Rainer Bergomaz, WDR/2008 Der Dnjepr ist der wichtigste Fluss der Ukraine und der Drittlängste in Europa nach Wolga und Donau. Er entspringt in den waldreichen russischen Waldaihöhen und fließt auf seinem 2.285 Kilometer langen Weg durch Russland, Weißrussland und die Ukraine. Im Dnipro-Bug-Liman mündet er schließlich ins Schwarze Meer. Der Film reist entlang seines Verlaufs. 05.15 Chinas Größenwahn am Yangtse Film von Shi Ming, Thomas Weidenbach, WDR/2008 An Chinas längstem Fluss stellt die Regierung seit Mitte der 90er Jahre unter Beweis, dass ihren gigantischen Zukunftsplänen nichts und niemand im Wege steht. Mehr als 2.000 Kilometer von der Hauptstadt entfernt entsteht am Yangtse ein Bauwerk von kaum vorstellbaren Ausmaßen: der größte Staudamm der Welt. Er deckt nicht nur ein Zehntel des Strombedarfs des Landes, sondern soll auch die Fahrt ozeangängiger Schiffe bis weit ins Hinterland ermöglichen und Jahrhunderthochwasser verhindern. Der Preis des Fortschritts: mindestens zwei Millionen Menschen wurden zwangsumgesiedelt, Hunderte von Dörfern überflutet, bedeutende Denkmäler von den Wassermassen bedroht. 06.00 Am großen Strom 1/2: Mythos Amazonas - Zwischen Traum und Schicksal Film von Bernd Reufels, ZDF/2008 06.45 Am großen Strom 2/2: Heiliger Nil - Zwischen Gegenwart und Ewigkeit Film von Bernd Reufels, ZDF/2008 Ende THEMA. Flusslandschaften 07.30 Als die Deutschen weg waren 2/3: Groß Döbern, Schlesien Film von Hans-Dieter Rutsch, WDR/2005 Pressekontakt: PHOENIX PHOENIX-Kommunikation Regina Breetzke-Maxeiner Telefon: 0228 / 9584 193 Fax: 0228 / 9584 198 regina.breetzke@phoenix.de Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: