Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zu Afghanistan/Entschädigungen

Rostock (ots) - Natürlich ist es zu begrüßen: Die Bundesregierung will für die zivilen Opfer und Hinterbliebenen des furchtbaren Luftangriffs in Afghanistan Entschädigungen leisten. Warum aber die merkwürdige Eile, wo doch beinahe täglich neue Fakten und Bewertungen zur Kundus-Affäre bekannt werden? Unklar ist, wer von den Verletzten und Getöteten anspruchsberechtigt ist. Unklar ist, wie und in welcher Höhe die Betroffenen abgefunden werden sollen. Offenkundig soll auf Teufel komm raus eine genaue Bestandsaufnahme mit sich hinziehenden Rechtsstreitigkeiten vermieden werden. Als Konsequenz wird so in Kauf genommen, dass möglicherweise auch Familienmitglieder von getöteten Taliban Entschädigungszahlungen ergattern. Hauptsache, die unangenehme Angelegenheit ist vom Tisch. Pressekontakt: Ostsee-Zeitung Thomas Pult Telefon: +49 (0381) 365-439 thomas.pult@ostsee-zeitung.de Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: