Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zur Leitzinserhöhung

    Rostock (ots) - Obwohl es im Vorfeld der Entscheidung von Politik und Gewerkschaften aus dem In- und Ausland an warnenden Stimmen nicht gefehlt hatte, hat der Zentralbankrat seine Souveränität unter Beweis gestellt. Geht der Euro-Kurs noch weiter nach oben, leidet darunter die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Exportindustrie. Allein - die EZB hatte keine andere Wahl. Ohne eine Verknappung des Geldes wäre die Inflation unweigerlich weiter angeheizt worden. Die größten Verlierer einer Inflation sind die Normalverdiener, die im Vergleich zu den besser Begüterten einen weitaus größeren Anteil ihres Einkommens für den Lebensunterhalt aufbringen müssen. Inflation ist immer ein Griff in die Tasche des kleinen Mannes. Das Anziehen der Zinszügel durch die EZB ist also ganz in seinem Sinne.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Harald Kroeplin
Telefon: +49 (0381) 365-439
harald.kroeplin@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: