STERN TV

STERN TV am 25.7.2001 - 22 Uhr 15 - LIVE bei RTL
Moderation: Günther Jauch

    Köln (ots) -

    Im Auge des Vulkans - zwei Abenteurer am Lavastrom des Ätnas
    
    Die italienische Regierung hat den Notstand ausgerufen. Der
gewaltige Vulkanausbruch am Ätna versetzt die Einwohner der
anliegenden Orte in Angst. Zwei Fotographen schreckt das nicht. Sie
versuchen, so nah wie möglich an die glühenden Lavamassen
heranzukommen - immer auf der Suche nach den spektakulärsten Bildern.
Der Vulkan ruft: Wo immer die feuerroten Lava-Fontänen ausbrechen
sind sie vor Ort. Seit 27 Jahren suchen sie den Kitzel der heißen
Glut und haben so ein Feuerwerk an Lavabildern aus der ganzen Welt
zusammengetragen. Stern TV zeigt ihre aktuellen Bilder vom Ätna - nur
wenige Meter von dem glühenden Vulkanstrom entfernt.
    
    Der große Feilsch-Test - zum Fall des Rabattgesetzes
    
    Am Mittwoch tritt das neue Rabattgesetz in Kraft. Händler dürfen
dann offiziell erstmals Rabatte von über drei Prozent gewähren. Stern
TV hat den Feilsch-Test gemacht. Wie weit gehen die Verkäufer mit
ihrem Preis runter? Sind die großen Elektronik-Discounter wirklich so
günstig? Die erstaunlichen Ergebnisse und was von den angeblichen
"Tiefpreisgarantien" zu halten ist - Mittwoch abend bei Stern TV.
    
    Justizposse: Unschuldig im Knast und dafür auch noch zahlen ?
    
    Das Knastessen war alles andere als lecker: Kartoffelpüree,
Erbsensuppe und Eintopf. Eigentlich hätte er viel lieber zu Hause
gegessen. Doch ein Richter glaubte, er habe eine Tankstelle
überfallen und schickte ihn hinter Gitter - solange bis der wahre
Täter verpfiffen wurde. Dazwischen liegen drei Monate Gefängnis. Bei
der Gegenüberstellung ist geschlampt worden; doch statt einer
Entschuldigung flatterte dem unschuldig Verurteilten eine Rechnung
ins Haus. Über 1000,- DM fürs Essen sollten ihm von der
Haftentschädigung abgezogen werden - "Haftkostenersatz für
Verpflegung". Warum verurteilte Verbrecher umsonst essen, ein
Unschuldiger aber zahlen sollte - Stern TV berichtet über eine
Justizposse wie aus Schilda.
    
    "Die Welt ist mein Zuhause" - seit 38 Jahren per Fahrrad um den
Globus
    
    Vor 38 Jahren hat er sich aufs Rad geschwungen, um die Welt zu
entdecken. Seitdem hat er seine Füße nicht mehr auf deutschen Boden
gesetzt. Seine Reise sollte nie zu Ende gehen; deshalb wollte er nie
heimkehren - bis jetzt. Am Mittwoch bricht er sein selbst erlegtes
Tabu und kommt zu Stern TV nach Deutschland zurück. Zu Gast im Studio
berichtet er von seiner permanenten Weltreise: 38 Jahre auf zwei
Rädern und 1000 Abenteuer. Die Geschichte eines faszinierenden
Weltenbummlers.
    
    Außerdem: Nie mehr "Hasenscharte" - wie Babys mit
Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte geholfen wird
    
      
ots Originaltext: stern TV
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen: 0221-95 15 99-0

Original-Content von: STERN TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STERN TV

Das könnte Sie auch interessieren: