STERN TV

STERN TV am 12.7.2000 - 22 Uhr 15 - LIVE bei RTL

    Köln (ots) -
    
    Der Frauenmörder von Kehl - Eine Kleinstadt in Angst
    
    Er schlägt immer nachts zu. Immer nach dem gleichen Muster:
Äußerst brutal bringt er Frauen um und entkleidet anschließend ihre
Unterkörper. Drei Frauen griff er in Kehl an, eine ermordete er in
der französischen Nachbarstadt Straßburg. Die Polizei glaubt an einen
Serienmörder: "Er tötet aus einem Verlangen heraus; seine Opfer sind
Zufallsopfer." Wie leben die Menschen der Kleinstadt Kehl mit dieser
Angst? Zu Gast bei Stern-TV: ein Sonderermittler der Polizei.
    
    Gifttiere - Ein Toxikologe und seine "liebsten" Haustiere
    
    Pfeilgiftfrösche, Vogelspinnen, Schwarze Witwen, Bienen und
Klapperschlangen - die Welt der Gifttiere fasziniert den Frankfurter
Toxikologen Prof. Dietrich Mebs.
    
    Es kann ganz schnell gehen, im Urlaub oder beim Waldspaziergang:
Was ist zu tun, wenn man gestochen oder gebissen wird? Die meisten
reagieren falsch. Bei Stern-TV gibt Gift-Forscher Mebs Tipps, wie man
sicher durch den Urlaub kommt. Zu Gast im Studio ist auch ein Mann,
dem Mebs das Leben gerettet hat, indem er ihm nach einem Schlangenbiß
gerade kein Anti-Serum verabreicht hat.
    
    
    Barren und kein Ende? - Manipulationen beim Springreiten
    
    Vor 10 Jahren veröffentlichte Stern-TV Bilder, die die Pferdeszene
in Aufruhr brachten. Der Barren-Skandal: Paul Schockemöhle und
mehrere Springreiter wurden erwischt, wie sie Pferden mit einer
Stange vor die Beine schlugen. Heute gerät das Springreiten wieder in
die Schußlinie. Beim letzten Hallenturnier von Stuttgart stellten
drei Tierärzte Manipulationen an dem Pferd von Rene Tebbel fest. Doch
das internationale Sportgericht in Lausanne sprach ihn frei. Die
Kontrolleure sind empört. Einer von ihnen ist Kuno von Plocki. Seit
25 Jahren arbeitet er schon als Tierarzt für die internationale
reiterliche Vereinigung. Bei Stern-TV kündigt er an: "Wenn diese
Manipulation nicht zu Konsequenzen führt, höre ich mit der Arbeit
auf."
    
    Elefantenrennen - Die lebensgefährlichen Mannöver der
Brummi-Fahrer
    
    A 9 bei Nürnberg letztes Wochenende: ein Sattelschlepper
kollidiert mit einem PKW, durchstößt die Leitplanke, kommt auf die
andere Bahn, stößt dort mit drei weiteren Fahrzeugen zusammen. Ein
Vierfach-Crash mit sechs Toten. Wenn LKW in Unfälle verwickelt
werden, sind die Folgen meist besonders schlimm. Sind sich die
Brummi-Fahrer im täglichen Straßenverkehr dieser Verantwortung
bewußt? Stern-TV hat LKW-Fahrer auf deutschen Autobahnen beobachtet.
    
ots Originaltext: STERN TV
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
STERN TV
Tel.: 0221 - 9515990

Original-Content von: STERN TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STERN TV

Das könnte Sie auch interessieren: