PHOENIX

Rau: Abstimmung zur Zuwanderung hat deutscher Demokratie nicht gut getan
Bundespräsident Rau im Kulturgespräch auf dem Petersberg

Bonn (ots) - Für mehr Engagement bei der Bildung hat sich Bundespräsident Johannes Rau ausgesprochen. Bei dem Kulturgespräch auf dem Petersberg sagte er: "Wir geben für Bildung weniger aus als wir uns leisten können." Außerdem warb er für Islam-Unterricht in deutscher Sprache, "damit die Koranschulen die Menschen nicht in den sektiererischen Islamismus" treiben. Er sehe zwar das Problem, dass es unendlich viele Facetten bei der Auslegung des Koran gebe. Im Gegensatz zum Christentum habe man keine feste Adresse, die für die Ausbildung der deutschen Islam-Lehrer verbindliche Vorgaben machen könnte. Aber, so Rau: "Mir ist jeder, der ein eigenes Glaubensprofil hat lieber, als jeder, der es beliebig sieht." In der PHOENIX-Sendung kritisierte Rau auch die Abstimmung im Bundesrat über das Zuwanderungsgesetz: "Das hat der deutschen Demokratie nicht gut getan." Die Integration der ausländischen Mitbürger sei eines der wichtigsten Themen, daher habe er sich selber auferlegt, nicht zu früh zu entscheiden. "Ich führe noch Gespräche", so Rau. Gleichzeitig sprach er sich deutlich für die Zuwanderung aus. "Wir brauchen eine Politik der kleinen, überlegten Schritte, wir brauchen Zuwanderung und dürfen uns nicht abschotten." Notwendig sei aber auch die Leistungsbereitschaft derer, die zu uns kommen. "Dazu gehört auch das Erlernen der deutschen Sprache." Er warnte aber auch davor, einzelne Städte und Bezirke zu überfordern. Die rechtspopulistischen Entwicklungen, so Rau in der PHOENIX-Diskussion, bereiten ihm, besonders vor dem Hintergrund der eigenen Geschichte, Sorgen. Er mahnte eine höhere Hemmschwelle an. Um den Bezug zur Bevölkerung zu halten, sagte Rau, lese er täglich mehrere Hundert Briefe von Bundesbürgern: "Das ist mir wichtig, um den Kontakt zum Bürger zu halten. Ich habe ein Gespür dafür, was Menschen bewegt." PHOENIX sendet das erste Kulturgespräch auf dem Petersberg von Bettina Böttinger und Michael Schmid-Ospach mit dem Gast Johannes Rau am kommenden Samstag, 1. Juni um 22.15 Uhr. Fotos abrufbar unter www.ard-foto.de ots Originaltext: PHOENIX Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: PHOENIX Kommunikation, Regina Breetzke, Telefon 0228/9584 193, Fax 0228/9584 198 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: