PHOENIX

Phoenix-Programmhinweis
Samstag, 10. November, 14.45 Uhr
Europa Forum für Hörfunk und Fernsehen in Warschau
Podiumsdiskussionen zur Ost-Erweiterung der EU

    Bonn (ots) - Die geplante Ost-Erweiterung wird die Europäische
Union grundlegend verändern: Die Integration von über hundert
Millionen Menschen ist zu leisten.
      
    Kann die Ost-Erweiterung die erhoffte Sicherung von Frieden und
Stabilität fördern und die globale Wettbewerbsfähigkeit der
europäischen Wirtschaft verstärken? Wo liegen - mit gezieltem Blick
auf die EU- Beitrittsländer Polen, Ungarn und Tschechien - die
inneren und äußeren Grenzen der europäischen Integration?
    
    Diesen und anderen Fragen widmet sich das internationale Europa
Forum für Hörfunk und Fernsehen in Warschau, das vom WDR-Europastudio
und der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland
veranstaltet wird. Am Samstag überträgt PHOENIX ab 14.45 Uhr die
Eröffnungsreden des polnischen Präsidenten Aleksander Kwasniewski und
des ARD-Vorsitzenden Fritz Pleitgen sowie die anschließenden
Podiumsdiskussionen.
    
    Themen der Diskussionsrunden sind "Europas neue Grenzen - Chancen
und Risiken der Ost-Erweiterung", "Europas neue Nachbarn - Auf welche
Art von Europa bewegen wir uns zu?" und "Europas Macht-Kontrollen -
Medien im Prozess der Europäischen Integration". Gesprächspartner
sind u.a. Joschka Fischer, Václav Klaus Präsident des tschechischen
Parlaments, János Martonyi Außenminister Ungarn, Rita Süssmuth, Elmar
Brok Vorsitzender des EP- Ausschusses für Auswärtige Angelegenheit,
Tadeusz Mazowiecki Vorsitzender des parlamentarischen Ausschusses für
Europäische Integration des Sejm, Gerd Ruge, Peter Brod BBC-
Korrespondent Prag, Freimut Duve OSZE-Beauftragter für die Freiheit
der Medien und Jo Grobel Generaldirektor des Europäischen Instituts
für die Medien.
    
    
ots Originaltext: PHOENIX
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:  PHOENIX Kommunikation, Regina Breetzke,
Telefon 0228/9584 193, Fax 0228/9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: