PHOENIX

phoenix-Sendeplan Donnerstag, 06. November 2014 TAGES-TIPPS: siehe Meldungstext

Bonn (ots) - Sendeablauf für Donnerstag, 06. November 2014

TAGES-TIPPS:

18:00 Phoenix Runde Nur noch Schikane? GDL gegen den Rest der Welt Moderation Ines Arland mit Claus Weselsky, Bundesvorsitzender Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer,Alexander Kirchner, Vorsitzender Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft

   20:15 Die Oder Eine Flussreise Film von Sabine Loll, RBB / 2011 --
------------------------------------------------------------------ 

04:45

Das Gehirn-Projekt Der beste Computer der Welt ist das menschliche Gehirn. Kein Wunder, dass die Entwickler neuer Super-Rechner vom ihm lernen wollen. Die EU und die USA investieren Milliardenbeträge in die Gehirnforschung. Neben der Entwicklung neuer Computer sind die Forscher auf der Suche nach Ursache von Krankheiten, wie Demenz, Depressionen und Parkinson. Im phoenix-Thema "Das Gehirnprojekt" zeigt Reporter Michael Krons, was es mit den Hirnforschungsprojekten auf sich hat und spricht mit den Experten Prof. Achim Bachem, Prof. Karl Zilles und Prof. Katrin Amunts vom Forschungszentrum Jülich über die Perspektiven dieses Forschungszweiges.

06:00

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Carcassonne - Der Traum einer Burg - Frankreich Film von Josef Becker, SWR / 2000 Carcassonne, im Süden Frankreichs zwischen Montpellier und Toulouse gelegen, wurde im 6. Jahrhundert v. Chr. von iberischen Kelten gegründet. Die Römer machten den Hügel durch den Bau einer Schutzmauer zum Kastell. Im 5. Jahrhundert eroberten Westgoten die Stadt, im 8. Jahrhundert die Araber, die Pippin der Kurze 759 vertrieb. Im 12. Jahrhundert baute Graf Trencavel an die höchste Stelle des Hügels auf Teile der römischen Stadtmauer ein Grafenschloss. Carcassonne wird ein zentrales Element im Verteidigungssystem an Frankreichs Grenze zu Aragon. Mitte des 13. Jahrhunderts wird die baufällig gewordene Mauer durch eine zweite äußere Stadtmauer "geschützt". (VPS 05:59)

06:15

Der Fall Nostradamus Film von Rory Griffin, Nick Reed, PHOENIX / Discovery / 2006 Schon zu Lebzeiten hatte Nostradamus Anhänger und Kritiker zugleich. Auch heute glauben die einen an seine Prophezeiungen, während die anderen den Astrologen für einen Maulhelden halten. Deshalb widmet sich diese Dokumentation allein den Prophezeiungen und Voraussagungen des Franzosen, um zu prüfen, wie viel Wahrheit dahintersteckt: Was hat es zum Beispiel mit dem "Déjà-vu" auf sich? Und wie glaubwürdig sind eigentlich die selbsternannten Wahrsager von heute? (VPS 06:30)

07:00

Der Rothirsch König der Alpen Film von Klaus Feichtenberger, Otmar Penker , NDR / WDR / 2008 September in den Alpen. Von den Felswänden hallt das Echo mächtiger Stimmen. Es ist das imposanteste Schauspiel des Jahres: die Brunft des Rotwildes. Die stärksten Hirsche versammeln einen Harem um sich und verteidigen ihn gegen Rivalen. Mit der Paarung beginnt das Leben des Hauptdarstellers dieses Filmes: Wir begleiten ein Hirschkalb durch das erste Jahr seines Lebens und präsentieren einmalige Einblicke in das Verhalten und den Lebensraum der stattlichen Rothirsche. Die Kamera bleibt dem männlichen Hirschkalb dicht auf den Fersen, zeigt die weiten Wanderungen mit seiner Mutter, das Zusammenleben im Rudel, den Überlebenskampf des Wildes im Winter und andere Herausforderungen in der paradiesisch anmutenden, aber letztlich gnadenlosen Wildnis der Alpen. (VPS 07:15)

07:45

Das Grüne Band Vom Todesstreifen zur Lebenslinie Film von Paul Reddish , NDR / MDR / BBC / 2009 25 Jahre nach Öffnung der Grenzen zwischen dem Ostblock und Westeuropa zeigt phoenix die aufwendig produzierte Koproduktion zwischen BBC, NDR und MDR, in der filmisch die Frage beantwortet wird, was aus den ehemaligen Grenzgebieten geworden ist. Dieser Streifen ist heute ein Biotop, ein Refugium für seltene Pflanzen und ein friedlicher Rückzugsort für bedrohte Tierarten. Das Grüne Band verbindet Europa, wo der "Eiserne Vorhang" es einst trennte. (VPS 08:00)

L I V E

08:30 Vor Ort: Aktuelles zum Lokführerstreik Moderation Klaus Weidmann (VPS 08:45)

L I V E

09:00 Sitzung Bundestag mit Regierungserkärung von Wolfgang Schäuble, CDU Bundesfinanzminister zur Bekämpfung der Steuerflucht, Europäische Bankenunion, Flüchtlingspolitik der EU, Aktuelle Stunde zum Weltklimabericht, Asylbewerbergesetz Berlin (VPS 08:45)

L I V E

14:00 Vor Ort: Aktuelles zum Lokführerstreik Moderation Klaus Weidmann

L I V E

15:00 Ergebnisse der Steuerschätzung mit Wolfgang Schäuble, CDU, Bundesfinanzminister Berlin (VPS 08:45)

17:00

Vor Ort: Aktuelles zum Lokführerstreik Moderation Constanze Abratzky

L I V E

18:00 Tages-Tipp Phoenix Runde Nur noch Schikane? GDL gegen den Rest der Welt Moderation Ines Arland mit Claus Weselsky, Bundesvorsitzender Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer, Alexander Kirchner, Vorsitzender Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft

18:45

Geld, Gier, Gauner (HD) Der Fall des Finanzdienstleisters Infinus Film von Birgit Menzel-Dolze, Kajetan Dyrlich, MDR / 2014 Überdurchschnittlich hohe Zinsen, Hochglanz-Prospekte und dazu noch Bestnoten von Rating-Agenturen. Das lockte zehntausende Anleger aus ganz Deutschland, ihr Geld dem Dresdner Finanzdienstleiter Infinus anzuvertrauen. Auch ein Paar aus Purschwitz bei Bautzen legte hier seine eisernen Reserven von 10.000 Euro an. Jahrelang ging alles gut. Bis zu jenem Tag im November 2013, als Staatsanwaltschaft und Polizei bei einer Razzia mit 400 Mann sämtliche Geschäftsakten in Beschlag nahmen und die Konten sperrten.

19:15

Das Grüne Band Vom Todesstreifen zur Lebenslinie Film von Paul Reddish , NDR / MDR / BBC / 2009 25 Jahre nach Öffnung der Grenzen zwischen dem Ostblock und Westeuropa zeigt phoenix die aufwendig produzierte Koproduktion zwischen BBC, NDR und MDR, in der filmisch die Frage beantwortet wird, was aus den ehemaligen Grenzgebieten geworden ist. Dieser Streifen ist heute ein Biotop, ein Refugium für seltene Pflanzen und ein friedlicher Rückzugsort für bedrohte Tierarten. Das Grüne Band verbindet Europa, wo der "Eiserne Vorhang" es einst trennte.

20:00

Tagesschau (HD) mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Die Oder Eine Flussreise Film von Sabine Loll, RBB / 2011 Die Oder ist Deutschlands viertgrößter Fluss. Sie ist ein europäischer Strom von 860 Kilometern Länge, der drei Länder - Tschechien, Polen und Deutschland - miteinander verbindet. Von ihrer Quelle im tschechischen Odergebirge bis zur Mündung ins polnische Oderhaff bei Stettin durchquert sie alte Kulturlandschaften wie Schlesien oder das Oderbruch. Die Weite des Oderbruchs und die Schönheit der vielerorts unberührt wirkenden Landschaft entlang der Oder ist von besonderem Zauber und zieht viele Menschen in ihren Bann - Künstler, Stadtflüchtlinge, Erholungssuchende. Über Jahrhunderte war die Oder "die Straße zum Meer". Auch Spree und Havel - und damit Berlin und Brandenburg - sind über die Oder mit der Ostsee verbunden. Ohne diese Anbindung wäre die industrielle Entwicklung Brandenburgs und Berlins undenkbar gewesen. In der DDR wurden in den 1950er Jahren an der Oder die großen Industriekomplexe von Eisenhüttenstadt und Schwedt aus dem Boden gestampft. Die Oder ist - trotz vieler menschlicher Eingriffe - ein wilder Strom geblieben. 1997 gingen die Bilder des Jahrhunderthochwassers an der Oder um die Welt. Mit ihren gefährlichen Eisbarrieren im Winter und dem Wechsel von Hochwasser und Niedrigwasser bringt sie sogar den Schiffsverkehr immer wieder zum Erliegen. Eine Herausforderung auch für einen heutigen Binnenschiffer. Trotzdem wurden massenhaft Güter, vor allem Kohle zwischen den Oberschlesischen Industriegebieten, der Ostsee und Berlin mit Oderschiffen transportiert. Auch Kohle, Koks und Erz für die Hochöfen von Stalinstadt, heute Eisenhüttenstadt, wurden natürlich auf der Oder herangeschafft.

21:00

Die Havel Eine Flussreise Film von Sabine Loll, RBB / 2010 Die Havel ist geschichtsträchtige Kulturlandschaft, Freizeitparadies, Naturraum und Wasserstraße zugleich. Am Fluss liegen sowohl die Geburtsstätte Brandenburgs als auch das Weltkulturerbe der preußischen Schlösser und Gärten in Potsdam. Die Berliner Havelseen boten zur Zeit der deutschen Teilung den Westberlinern Erholungsmöglichkeiten. Die Havel windet sich von ihrem Quellgebiet bei Ankershagen in Mecklenburg-Vorpommern zuerst nach Süden, an Berlin vorbei, um dann nach Westen im weiten Bogen das Havelland zu umfließen und dann nördlich bei Havelberg in Sachsen-Anhalt in die Elbe zu münden. Viele Güter wurden über die Havel transportiert: vom Apfel aus Werder bis zum Ziegelstein aus Zehdenick. Und so wurde Berlin denn auch zu großen Teilen mit Gütern aus dem "Havel"-Kahn gebaut. Für die Schifffahrt wurden Schleusen und Wehre errichtet und sein Flusslauf begradigt. Überschwemmungswiesen wurden für die Landwirtschaft trockengelegt, die Mündung zur Hochwasserregulierung mit riesigen Wehren verstellt. Dennoch sind viele Havel-Landschaften mit wertvoller Flora und Fauna erhalten geblieben, und an der Unteren Havel gibt es ein großes Renaturierungs-Projekt.

21:45

heute journal (HD) mit Gebärdensprache

22:15

Phoenix Runde Nur noch Schikane? GDL gegen den Rest der Welt Moderation Ines Arland mit Claus Weselsky, Bundesvorsitzender Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer, Alexander Kirchner, Vorsitzender Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft

23:00

Der Tag u. a.: Aktuelles zum Lokführerstreik Moderation Constanze Abratzky

00:00

Phoenix Runde Nur noch Schikane? GDL gegen den Rest der Welt Moderation Ines Arland mit Claus Weselsky, Bundesvorsitzender Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer, Alexander Kirchner, Vorsitzender Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft

00:45

Die Oder Eine Flussreise Film von Sabine Loll, RBB / 2011

01:30

Die Havel Eine Flussreise Film von Sabine Loll, RBB / 2010

02:15

Raketenstart im Dschungel Film von Andreas Wunn , PHOENIX / ZDF / 2013

02:30

Tage, die die Welt bewegten Anschlag auf de Gaulle und Attentat auf Hitler Film von Matthew Wortman, BBC / 2003

03:25

Tage, die die Welt bewegten Midway - Wende im Pazifik Film von Stuart Elliot, BBC / 2005

04:15

Matriarchat auf Sumatra Film von Robert Hetkämper, ARD-Studio Singapur , PHOENIX / NDR / 2013 (VPS 04:14)

04:20

Operation Caesar Jagd auf U-864 Film von Marc Brasse, Christopher Rowley und Karl Vandenhole, ZDF / 2007 (VPS 04:15)

05:05

Sabotage vor Kuba - Das Ende der USS Maine Film von Robert Erickson , PHOENIX / Discovery / 2004

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: