PHOENIX

PHOENIX-Pressemitteilung: Lötzsch (Linke): Gauck ist nicht überparteilich und klar konservativ/ Freiheitsbegriff nicht mit unserem vereinbar

Bonn (ots) - Bonn, 30. Juni 2010 - Die Parteivorsitzende der Linken, Gesine Lötzsch, untermauerte gegenüber PHOENIX die Ablehnung Joachim Gaucks als Präsidentschaftskandidat: "Er vertritt bei der Frage des sozialen Gerechtigkeit einen Freiheitsbegriff, der mit unserem überhaupt nicht vereinbar ist." "Für ihn steht die politische Freiheit allein, und wir brauchen eine enge Verbindung zwischen politischer und sozialer Freiheit". Hier bestehe "eine große Differenz" zur Linken. Weiterhin habe Gauck bei seinem Besuch der Linken bekräftigt, "dass er für den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr steht, und das ist natürlich etwas, was uns fundamental voneinander trennt", so Lötzsch. Weiterhin kritisierte sie Gauck als "nicht überparteilich" und einen "klar Konservativen".

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: