BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Teilnehmer am Wettbewerb für den Neubau der Geisteswissenschaften stehen fest

Münster (ots) - In der Münsteraner Innenstadt soll ein Neubau für die Geisteswissenschaften der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster entstehen. Hierfür hat der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) einen Wettbewerb ausgelobt, dessen Teilnehmer nun durch das Los ermittelt wurden. Am 8. Juli 2010 wird die Jury die Preisträger küren. Mit der Realisierung des Projekts ist ab Anfang 2012 zu rechnen. Die Errichtung eines Neubaus für die Geisteswissenschaften der Universität Münster mit Büro- und Seminarräumen ist eine der Maßnahmen des HochschulModernisierungsProgramms (HMoP). Allein für die WWU Münster sind im HMoP für die Modernisierungsstufe bis 2015 bauliche Investitionen in Höhe von rund 110 Millionen Euro vorgesehen. Um architektonisch, wirtschaftlich und energetisch eine optimale Lösung für die gestellte Aufgabe zu erreichen, hat die Niederlassung Münster des BLB NRW einen europaweiten teiloffenen Generalplaner-Wettbewerb ausgelobt. 15 Büros können sich an diesem Wettbewerb beteiligen: sechs von ihnen wurden direkt vom Auslober gesetzt, die anderen neun wurden aus mehr als 300 Bewerbern aus neun Ländern ausgelost. Wenn die Unterlagen am 16. April 2010 verschickt worden sind, haben die Wettbewerbsteilnehmer bis zum 8. Juni 2010 Gelegenheit, ihre Arbeiten einzureichen. Am 8. Juli 2010 werden in einer Preisgerichtssitzung die Gewinner ermittelt. Kriterien für die Beurteilung der Wettbewerbsbeiträge sind in erster Linie die städtebaulich-räumliche Qualität und die Einbindung des geplanten Baus in die Umgebung, die architektonische und funktionale Qualität mit der Erfüllung der innerräumlichen Anforderungen, die an das Gebäude gestellt werden, sowie die Realisierbarkeit unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten und die Qualität des energetischen Konzepts. Im Anschluss an den Wettbewerb werden die Planungen für den zu realisierenden Neubau der Geisteswissenschaften mit den Preisträgern in einem nachgeschalteten Verfahren noch einmal konkretisiert. Pressekontakt: Barbara Kneißler Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Niederlassung Münster Tel.: +49 (0) 251 9370-619 Mobil: +49 (0) 163 6548272 www.blb.nrw.de Original-Content von: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Das könnte Sie auch interessieren: