3sat

41. Tage der deutschsprachigen Literatur: 3sat zeigt Wettstreit und Vergabe des Ingeborg-Bachmann-Preises 2017 live
"Kulturzeit" berichtet vom Literaturfest und stellt Autorinnen und Autoren vor

Mainz (ots) -

Mittwoch, 5., bis Sonntag, 9. Juli 2017, 3sat
Live/Erstausstrahlung 

Neue Talente entdecken, Texte verreißen: Zum 41. Mal finden 2017 die Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt statt, bei denen 14 Autorinnen und Autoren um den Ingeborg-Bachmann-Preis wetteifern. Gelesen und diskutiert wird von Donnerstag, 6. Juli, bis Samstag, 8. Juli 2017. 3sat überträgt die Lesungen und Diskussionen ab 10.00 Uhr live in seinem Programm, zudem sind sie als Live-Stream über 3sat.de abrufbar. Das 3sat-Magazin "Kulturzeit" stellt am Vorabend des Literaturwettbewerbs, am Mittwoch, 5. Juli, 19.20 Uhr, eine Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Beiträgen vor. Am Sonntag, 9. Juli 2017, zeigt 3sat ab 11.00 Uhr die Schlussdiskussion mit der Preisverleihung.

Das Wettlesen wird am Donnerstag, 6. Juli 2017, im ORF-Theater des ORF-Landdesstudios Kärnten eröffnet und die Lesereihenfolge ausgelost. Mit dabei sind 14 Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Serbien, Italien und den USA. "Kulturzeit" gibt am Vorabend einen Ausblick auf das breite Spektrum der Kandidatinnen und Kandidaten aus den deutschsprachigen Ländern, unter denen traditionelle Erzähler ebenso wie junge Theaterautoren und Newcomer vertreten sind. Bei den Lesungen um den mit 25.000 Euro dotierten Ingeborg-Bachmann-Preis sind ausnahmslos unveröffentlichte, deutschsprachige Prosatexte mit einer maximalen Lesedauer von 25 Minuten zugelassen. Außerdem vergibt 3sat an ein vielversprechendes Talent aus dem Kreis der zum Klagenfurter Wettbewerb eingeladenen Autorinnen und Autoren den mit 7500 Euro dotierten 3sat-Preis.

Juryvorsitzender ist seit 2015 der Journalist und Literaturkritiker Hubert Winkels. Außerdem gehören der Jury an: die freie Kritikerin und Essayistin Meike Feßmann aus Berlin, die Schweizer Professorin für Deutsche Literatur, Hildegard Elisabeth Keller, der in Wien lebende Literaturredakteur Stefan Gmünder, der Professor für neuere deutschsprachige Literatur an der Universität Graz Klaus Kastberger, die FAZ-Redakteurin Sandra Kegel aus Frankfurt am Main und der Schweizer Publizist Michael Wiederstein.

Die Gesprächsleitung für die Lesungen und Diskussionen im Saal übernimmt Christian Ankowitsch. Zita Bereuter von Radio FM4 und ORF meldet sich mit Hintergrundinformationen live aus dem Garten des Landesstudios Kärnten. Die traditionelle Klagenfurter Rede zur Literatur hält in diesem Jahr der österreichische Schriftsteller Franzobel.

Das 3sat-Magazin "Kulturzeit" berichtet bis zur Preisverleihung in Beiträgen aktuell vom Wettlesen. Außerdem zeigt 3sat am Sonntag, 9. Juli 2017, um 10.15 Uhr die Dokumentation "Vom Glück des Schreibens - Florjan Lipus im Porträt". Der Autor ist Kärntner Slowene und schreibt in slowenischer Sprache. Das Porträt begleitet den zarten und doch entschiedenen Mann, den die Traumata seiner jungen Jahre zum Schreiben gedrängt haben.

Auf Instagram (www.instagram.com/3sat) und Snapchat (Account: snaps.3sat, www.snapchat.com/add/snaps.3sat) begleitet 3sat den Wettbewerb und fängt die Atmosphäre vor Ort ein. Auf Snapchat sind zudem kleine Autoren-Statements zu sehen.

Weitere Informationen zum Lesewettbewerb: http://ly.zdf.de/529g/

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 - 70-16293; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/literatur ("41. Tage der deutschsprachigen Literatur") sowie https://presseportal.zdf.de/presse/schreibens ("Vom Glück des Schreibens - Florjan Lipus im Porträt")

3sat ist ein Gemeinschaftsprogramm von ZDF, ORF, SRG und ARD.

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 - (0)6131 - 70-12121
Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: