3sat

"An Ton Kaun" erhält 3sat-Förderpreis
Auszeichnung bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen
Film mit besonderer Sichtweise

Mainz (ots) - Den mit 2.500 Euro dotierten "3sat-Förderpreis" erhält 2015 das ungewöhnliche, neuneinhalbminütige Dokumentarfilm-Porträt "An Ton Kaun" von Susanne Steinmaßl. Mit ihrem Beitrag im Deutschen Wettbewerb der gerade zu Ende gegangenen 61. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen bekam diesmal ein experimentelles Porträt über den Noise- und Videokünstlers Anton Kaun die Auszeichnung. Kaun wurde im Weilheimer Dunstkreis der Gruppen "Notwist" und "Console" bekannt.

Und so begründete die Jury des Deutschen Wettbewerbs ihre Entscheidung für Susanne Steinmaßl und "An Ton Kaun": "Unsere Sinne sind wach, seine Affekte liegen blank. Die Verstärkung der Erfahrung wird zum synästhetischen Erlebnis: zwischen beglückendem Noise, erschreckendem Psychotronic und betörendem Schwarz-Weiß-Film. Das verdient den 3sat-Förderpreis."

Der Preis umfasst darüber hinaus das Angebot, den ausgezeichneten Beitrag zu erwerben und im 3sat-Programm zu präsentieren.

Hinweis für Journalisten: Ein Foto aus dem Film erhalten Sie unter dem Link: http://pressefoto.zdf.de/presse/kurzfilmtageoberhausen.

Pressekontakt:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Pepe Bernhard
+49 (0) 6131 - 701 6261
Bernhard.p@3sat.de

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: