3sat

3sat Änderung
Korrektur des Pressetextes
Donnerstag, 15. November 2001

Mainz (ots) - Donnerstag, 15. November 2001 / 15.15 Uhr Woche 46/01 (Nr. 295) Korrektur des Pressetextes beachten: 15.15 Fernsehen als Zeitgeschichte ARD/WDR Rausgeschmissen Wolf Biermann zu seiner Ausbürgerung vor 25 Jahren Dokumentation von Wolfgang Drescher Zwölf Jahre hatte Wolf Biermann in der DDR Auftritts- und Publi-kationsverbot. Die herrschenden "Feudalsozialisten" hofften, den "unverschämten Liedermacher", der sie mit seinen Balladen und Gedichten niedermachte, zum Schweigen zu bringen. Doch Biermann veröffentlichte weiter seine Texte im Westen und sang in seiner Ostberliner Wohnung. Seit 1971 machte Mielkes Ge-heimdienst Vorschläge, den Fall Biermann ein für alle Mal zu lösen. Einsperren oder aussperren - das war die Frage. Im November 1976 entschied sich das Politbüro für die Ausbürge-rung. Man erteilte Biermann ein Visum für die Ausreise zu sechs Konzerten in der Bundesrepublik und verbot ihm die Wiederein-reise. Diese Maßnahme sollte sich als folgenschwerer Fehler erweisen. Zahlreiche Künstler und Intellektuelle protestierten. Experten datieren den Anfang vom Ende der DDR mit jenen aufregenden Tagen im November 1976. Grund genug, an sie zu erinnern. Zur Erinnerung an den 65. Geburtstag und die sich zum 25. Mal jährende Ausbürgerung Wolf Biermanns zeigt 3sat am Sonntag, 18. November, 10.45 Uhr, ein Konzert Wolf Biermanns aus dem Jahr 1976, und am Donnerstag, 29. November, 14.40 Uhr, "Ich hatte viel Bekümmernis - Wolf Biermann zur Kantate Nr. 21 von Johann Sebastian Bach". Programm in der Zwischenzeit wie ausgedruckt. Ergänzung der Videotext-Untertitelung beachten: 20.15 f Feuer und Flamme ZDF Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den VPS-Zeiten. ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: 3sat Programmplanung, 06131/70-6397 Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: