3sat

3sat zeigt die mit dem "DigiGlobe Talent 2001" ausgezeichnete virtuelle Reise
Das Webcamprojekt - in 120 Minuten um die Welt / Samstag, 13. Oktober 2001, 1.35 Uhr

Mainz (ots) - Im August dieses Jahres erhielt "Das Webcamprojekt - in 120 Minuten um die Welt" aus der Fernsehwerkstatt "quantum" den "DigiGlobe Talent" - 3sat zeigt die virtuelle Reise zu den imposantesten und skurrilsten Bildern des Internets im Rahmen seines Programmakzents "Die wachsame Gesellschaft" noch einmal. Ausgangspunkt dieser Weltreise ist die University of Cambridge, wo Quentin Stafford-Fraser 1991 die Webcam erfand. Um sich den weiten Weg zur einzigen Kaffeemaschine des Instituts zu ersparen, installierte er eine kleine Kamera und speiste das Signal ins Internet ein. Von seinem Computer aus konnte er nun nachsehen, ob der Kaffee durchgelaufen war. Die "XcoffeeCam" ist noch immer in Betrieb und dürfte unter Tausenden von Webcams in aller Welt die populärste sein. Mit Quentin Stafford-Fraser als virtuellem Gastgeber lernt der Zuschauer in einem zweistündigen Bilderrausch das breite Spektrum heutiger Webcams kennen. Im Zeitraffer wechseln sich beeindruckende Landschaftsimpressionen, pulsierende Metropolen, Unterwasseraufnahmen, Satellitenbilder und kuriose Kameraperspektiven mit Interviewpassagen ab. Mit einem neuen Reiseformat, "Pudel Reisen: Prag", realisiert "quantum" nun eine multimediale Reisesendung, die die Zuschauer bereits jetzt unter www.3sat.de/events/pudel2001 im Internet verfolgen können. 3sat strahlt den Reisebericht Ende Dezember aus. Das Pudel-Team um den Hamburger Musiker, Entertainer und den Besitzer des legendären Szenetreffs "Golden Pudel Klub", Rocko Schamoni, reist quer durch Tschechien und trifft ganz unterschiedliche Menschen - vom Klangkünstler Lubos Fidler über die Aktionsgruppe "Bude Konez Svétla" bis zum Wald-"Freak" Kim Novak. Mit "Pudel Reisen: Prag" kommt es erneut zu einer Zusammenarbeit zwischen "quantum" und Rocko Schamoni, dessen Nachtprogramm "Pudel Overnight" bereits 1995 bereits für Aufmerksamkeit in 3sat sorgte. ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: 3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. (06131)706479 Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: