3sat

Die Suche nach Glück
Eine philosophische Themenwoche in 3sat

Mainz (ots) -

ab Samstag, 6. November 2010, 20.15 Uhr

Erstausstrahlungen

Liebe ist das eine große Menschheitsthema, Geld das andere. Beides 
treibt Normalsterbliche wie auch Philosophen um: die Suche nach dem 
Richtigen, nach Werten. 3sat beleuchtet in der philosophischen 
Themenwoche "Die Suche nach Glück" den Zusammenhang zwischen Liebe, 
Wahrheit, Geld und Freiheit.

"Es war eine Berührung mit der Hand. Es war ein Moment, wo Himmel und
Erde ein Stück weit zusammenkamen - und eine Berührung der Seele hat 
begonnen", erklärt ein ehemaliger Mönch, warum er wegen einer 
Beziehung die Kutte an den Nagel gehängt hat. "Bin agile 69-Jährige, 
suche potenten Partner, aber ohne Bindung" - mit dieser Anzeige hatte
die inzwischen über 80-jährige Elfriede Vavrik einst die späte Lust 
neu entdeckt: Die zwei Beispiele aus der Auftaktdokumentation "Was 
wir wollen. Liebe, Lust und Wahrheit", Samstag, 6. November, 20.15 
Uhr, der philosophischen Themenwoche "Die Suche nach Glück" 
illustrieren vor allem eines: dass Liebe heute keine Grenzen mehr 
kennt. Standesgrenzen sind verschwunden, es herrscht Wahlfreiheit. 
"Die Altersschwellen verschwinden. Die Welt der unbegrenzten 
Möglichkeiten endet nicht mehr. Der Mensch weiß heute, dass er zu 
einem nahezu beliebigen Zeitpunkt seine Existenz noch radikal 
verändern kann", lautet die Diagnose des Philosophen Sven Hillenkamp.
Doch, so Hillenkamps These, die den Rahmen des Films bildet, die 
Liebe wird ausgerechnet in einer Epoche unbegrenzter Möglichkeiten, 
in einer Gesellschaft der Wahlfreiheit, unmöglich. Inwiefern der 
Mensch heute ruhelos und ständig in Bewegung ist, wie er sucht und 
gesucht wird, versucht und versucht wird, darüber sprechen unter 
anderen noch die Künstlerin Isabelle Graeff, ein poly-amouröses Paar 
und ein Beate-Uhse-Manager. 

Weitere Erstausstrahlungen in der Philosophiewoche sind der zweite 
Teil "Was wir wollen. Geld, Moral und Freiheit", Mittwoch, 10. 
November, 20.15 Uhr, "Fragen - Philosophie im Gespräch" mit Gert 
Scobel, der am Mittwoch, 10. November, 21.00 Uhr, als Gäste Roger 
Willemsen, Lilo Wanders, Werner Schneyder und Anne Gesthuysen 
begrüßt, sowie das Gespräch zwischen Gert Scobel und dem kanadischen 
Philosophen Charles Taylor in "scobel - Das Leben verstehen", am 
Donnerstag, 11. November, 21.00 Uhr.

Redaktionshinweis: Akkreditierte Journalisten können im 
3sat-Pressetreff (www.pressetreff.3sat.de) beide Folgen von "Was wir 
wollen" und "scobel - Das Leben verstehen" als Stream ansehen.  

Pressekontakt:

Presse und Öffentlihckeitsarbeit 3sat
Dr. Ronald Dietrich
Telefon: +49 (0) 6131 706332
E-Mail: dietrich.r@3sat.de

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: