Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: 20 Jahre nach dem Mauerfall - Ein Tag zum Feiern. Kommentar von Walter Bau

    Essen (ots) - Die Mauer ist auf! Ungläubig starrten wir in der Nacht des 9. November 1989 auf die Fernseh-Bildschirme. Lachende, glückliche Menschen, die ungehindert über die eben noch unüberwindliche Grenze von Ost nach West strömten. "Berliner tanzen auf der Mauer" titelte die WAZ tags darauf in dicken Lettern. Heute, 20 Jahre später, ist die deutsche Einheit längst Normalität. Auf die freudetrunkene Euphorie jener Tage folgte der Kater, diesseits wie jenseits des einstigen Todesstreifens. Die junge Generation kennt DDR und Mauer nur mehr aus Büchern. Ist der Fall der Mauer auch nach zwei Jahrzehnten noch ein Thema? Die Antwort ist Ja. Nichts hat Deutschland so geprägt wie die Trennung nach dem Krieg und die Vereinigung nach dem Zerfall der DDR. Aus diesem Grund, und weil das Ende der Teilung - bei allen enttäuschten Hoffnungen - unverändert ein Feiertag für die Deutschen ist, erinnert die WAZ an die historischen Stunden. Es sind Geschichten über Personen und Schicksale, die untrennbar verbunden sind mit dem Fall des Eisernen Vorhangs - fröhlich, nachdenklich, bewegend. So wie jene Tage im November 1989.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: