NABU

Noch bis zum 1. Mai bewerben: NABU-Journalisten-Preis "Klartext für Wölfe"

Berlin (ots) - Noch bis zum 1. Mai läuft die Bewerbungsfrist für den NABU-Journalisten-Preis "Klartext für Wölfe". Das vielschichtige Thema "Wolf" soll dem Leser, Zuschauer oder Hörer ausgewogen nahe gebracht werden. Dabei müssen die eingereichten Arbeiten durch ihre Sprache, den Spannungsaufbau, die Perspektive und eine erkennbare eigene Rechercheleistung des/der Autoren hervorstechen. Die vier Kategorien Text, Bewegtbild, Hörfunk und Fotografie sind mit je 3.000 Euro dotiert. Informationen zum Bewerbungsprozess sind zu finden unter www.NABU.de/klartext.

Die Ausschreibung des NABU-Journalisten-Preises startete am 30. April 2015, dem "Tag des Wolfes". 15 Jahre frei lebende Wölfe in Deutschland, zehn Jahre "Willkommen Wolf!"-Projekt im NABU und fünf Jahre NABU-Wolfsbotschafter waren für den NABU Anlass, den ersten NABU-Journalisten-Preis auszuschreiben - für herausragende journalistische Arbeiten zum Thema "Wolf". Prämiert werden deutschsprachige Arbeiten, die in beispielhafter Weise Fragestellungen und Lösungsansätze im Zusammenhang mit frei lebenden Wölfen in Deutschland und Europa differenziert und publikumsnah darstellen. Der Preis kann vergeben werden an Journalisten, Filmer, Redakteure, Umweltgruppen, Autoren, Verleger, Blogger oder Studierende, die sich mit ihrem Beitrag bewerben. Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury aus renommierten Journalisten sowie NABU-Vertretern.

Die Arbeiten aus den Bereichen Text, Bewegtbild und Hörfunk müssen im Zeitraum des "Wolfsjahres 2015/2016", also vom 1. Mai 2015 bis 30. April 2016, veröffentlicht bzw. gesendet worden sein. Die offizielle Vergabe der Preise findet im zweiten Halbjahr 2016 statt. Die Ehrung wird bundesweit bekannt gemacht.

Mehr Infos

www.NABU.de/klartext

Pressekontakt:

NABU-Pressestelle

Kathrin Klinkusch | Iris Barthel | Britta Hennigs | Nicole Flöper

Tel. +49 (0)30.28 49 84-1510 | -1952 | -1722 | -1958

Fax: +49 (0)30.28 49 84-2000 | E-Mail: presse@NABU.de

Weitere Meldungen: NABU

Das könnte Sie auch interessieren: