Axel Springer SE

Aktuelle BILDWOCHE-Forsa-Umfrage: 33 Prozent der Deutschen halten Edmund Stoiber für den besten Kanzlerkandidaten der CDU/CSU

    Hamburg (ots) - 33 Prozent der Deutschen halten Edmund Stoiber für den besten Kanzlerkandidaten der CDU/CSU. Dagegen wünschen sich nur 19 Prozent der Befragten Angela Merkel oder Wolfgang Schäuble als Herausforderer von Gerhard Schröder. Das ergab eine repräsentative Forsa-Umfrage unter rund 1000 Befragten im Auftrag der TV-Zeitschrift BILDWOCHE.          Während Wolfgang Schäuble und Angela Merkel mit 19 Prozent gleichauf liegen, können sich nur sechs Prozent der Befragten den hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch als Kanzlerkandidaten vorstellen. Besonders im Westen der Republik vertrauen die Menschen auf Edmund Stoiber (35 Prozent). Im Osten erhält Bayerns Ministerpräsident dagegen weniger Zuspruch (26 Prozent). Im Vergleich Ost/West wünschen sich selbst in den neuen Bundesländern nur geringfügig mehr Menschen Angela Merkel als Spitzenkandidatin: In den neuen Bundesländern sind es 20 Prozent, in den alten Bundesländern 19 Prozent.          In der Gruppe der "Arbeiter" stimmen 47 Prozent für Bayerns Ministerpräsidenten Stoiber. Auch "Selbstständige" (36 Prozent) und "Beamte" (35 Prozent) wünschen sich zu einem großen Teil Stoiber als Spitzenkandidat. Besonders unbeliebt ist Parteichefin Angela Merkel bei Selbstständigen, hier sind es nur neun Prozent, die für sie stimmen. Bei den Anhängern von CDU/CSU wünschen sich knapp die Hälfte der Befragten (48 Prozent) Stoiber als Herausforderer von Kanzler Gerhard Schröder. Angela Merkel erfährt in dieser Gruppe weniger Rückhalt als Wolfgang Schäuble: Für die amtierende CDU-Parteivorsitzende sind nur 16 Prozent, für ihren Vorgänger 23 Prozent.          Zitate aus der Vorabveröffentlichung sind nur unter Quellenangabe "BILDWOCHE" zur Veröffentlichung frei.     

ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt: Birgit Mertin
Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22
E-Mail: bmertin@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: