Axel Springer SE

COMPUTER BILD deckt auf: Wieder Pornos und Nazi-Lieder bei Internet-Tauschbörse

Hamburg (ots) - Über die Internet-Tauschbörse "iMesh" werden illegal Kinder- und Tierpornografie, raubkopierte Software, Spielfilme und Nazi-Lieder angeboten. Wie die Zeitschrift COMPUTER BILD in ihrer neuen Ausgabe (ab 5. Juni im Handel) aufdeckt, werden die verbotenen Inhalte weltweit und ungehindert unter Computer-Nutzern getauscht. Ähnlich wie bei der bekannten Tauschbörse "Napster" können über "iMesh" Computer-Dateien heruntergeladen werden, die von anderen Nutzern des Dienstes bereitgestellt werden. Nicht nur Musikstücke, sondern auch Videos und Software - viele mit üblen Inhalten. Die Strafverfolgung ist allerdings sehr schwierig. Kriminalrat Leopold Klima vom bayrischen Landeskriminalamt dazu: "Wir haben schon Teilnehmer dieser Plattform geschnappt, die rechtsextreme Lieder angeboten haben. Es ist ein bisschen wie der Kampf gegen Windmühlenflügel. Wenn wir einen Straftäter haben, gibt es schon Dutzende neue strafbare Angebote." Politiker wollen diesen Zustand aber nicht hinnehmen und notfalls die Anbieter von Internet-Zugängen verpflichten, solche Angebote aus dem Ausland zu sperren. Der Düsseldorfer Regierungspräsident Jürgen Büssow (SPD) erklärte auf einer Fachtagung der Aufsichtsbehörden: "Wir werden nicht weiter untätig zusehen, wie der Rechtsextremismus im Internet ausufert." ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Redaktionelle Rückfragen: Jörg Mucke, Telefon (0 40) 3 47-2 44 52 Kontakt: Tobias Fröhlich Telefon: (0 40) 3 47-2 70 38 E-Mail: tfroehlich@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: