Axel Springer SE

DIE WELT - deutlicher Zuwachs bei Entscheider-Zielgruppen
30 Prozent der deutschen Vorstände und Geschäftsführer lesen DIE WELT

    Berlin (ots) -
    
    Achtung Sperrfrist 14. September 2000
    
      Die am Donnerstag, 14. September 2000, in London veröffentlichte
"European Business Readership Survey 2000"-Studie (EBRS) bestätigt
den anhaltenden Erfolg der Tageszeitung DIE WELT auch im
internationalen Vergleich. Wie auch schon die LAE, zeigt die EBRS,
dass DIE WELT einen deutlichen Zuwachs bei Entscheider-Zielgruppen
erreicht hat.
    
    Im Unterschied zur EBRS '98 erzielte DIE WELT dieses Jahr bei den
deutschen Befragten eine Reichweite von 24 Prozent (+ 9 Prozent). Die
Reichweite der "Süddeutschen Zeitung" blieb dagegen unverändert. In
den Top-Etagen fällt die Steigerung noch markanter aus: 30 Prozent
der deutschen Vorstände und Geschäftsführer lesen DIE WELT, ein Plus
von 15 Prozent gegenüber der  letzten Studie.
    
    Die ERBS erscheint seit 1973 zum 13. Mal und ist unter den
internationalen Mediastudien die angesehenste und am häufigsten
genutzte. Die Studie erhebt insgesamt 336 Print-Titel.
Grundgesamtheit sind 379 000 Entscheider, auf Deutschland entfallen
davon 93 000 Manager.
    
    Nähere Details zur Studie gibt Stefan H. Seelen, Anzeigenmarketing
DIE WELT/WELT am SONNTAG Telefon (0 40) 3 47-2 63 40.
    

ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Carola C. Schmidt zur
Verfügung.
Telefon: (0 30) 25 91-25 23
E-Mail: ccschmidt@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: