BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Mittwoch, 16. Februar 2000, 19.00 Uhr
Zeit für Tiere

München (ots) - Moderation: Heike Götz Medienarbeit kann Leben retten. Die Sendung ZEIT FÜR TIERE am 16. Februar 2000, 19.00 Uhr im Bayerischen Fernsehen berichtet ausführlich über einen Skandal in Maßbach/Unterfranken, Kreis Bad Kissingen. Was ist geschehen? Ein unverantwortlicher Hundehalter konnte über mehr als zehn Jahre die Behörden im Landkreis Bad Kissingen zum Narren halten. Mehr als 300 gesunde, aber völlig verwilderte Hunde hat der Mann auf seinem Grundstück angesammelt. Durch die Hilflosigkeit der örtlichen Behörden eskalierte die Situation immer mehr, so dass schließlich ein Gericht die Tötung aller Tiere anordnete. Dem massivem Interesse, dem Druck der Medien sowie dem nachhaltigen Einsatz der Tierschützer ist es zu verdanken, dass dieses völlig unnötige Todesurteil nicht vollstreckt wird. Die Tierschützer Bayerns, Würtembergs und Hessens stellen jedem Hund aus Maßbach einen Platz für ein neues besseres Leben in Aussicht. Die Sendereihe ZEIT FÜR TIERE wird die Aktion weiterhin begleiten und ganz genau darauf aufpassen, ob diesen Hunden eine vernüftige Chance für ein tiergerechtes Leben gegeben wird. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: