Montafon Tourismus

Beschneiungsausbau im Montafon erfolgreich - BILD

Beschneiungsausbau im Montafon erfolgreich - BILD

Frau Holle lässt weiterhin auf sich warten. Mit Stand 23. Dezember sind in den Montafoner Skigebieten jedoch 31 von 59 Anlagen in Betrieb.

Montafon (ots) - Viele Einheimische und Gäste bestätigen, dass die Konditionen hervorragend sind, auch wenn das vom Tal aus anders erscheinen mag. Die Pisten-Teams der Bergbahnen haben in den letzten Wochen und Tagen Übermenschliches geleistet. Mehr oder weniger rund um die Uhr waren und sind sie im Einsatz. Es wird jedes Minusgrad an Temperatur ausgenutzt um hervorragende Pisten zu erstellen. Ab sofort ist sogar die Talabfahrt in Gargellen geöffnet. Auch Montafon Tourismus Geschäftsführer Manuel Bitschnau zeigt sich zufrieden: "Wir konnten mit den Konzerten und den Rennen zum Weltcup Montafon die Vorsaison im Montafon beleben. Ohne die erneuten Investitionen der Bergbahnen in die künstliche Beschneiung hätten wir nicht so viele Pisten öffnen können und müssten jetzt dramatische Einbußen im wichtigen Weihnachtsgeschäft hinnehmen."

Zwtl.: Hohes Investitionsvolumen

Die laufenden Investitionen in die Beschneiungsanlagen haben sich bereits bewährt. Allein in diesem Jahr wurden in den Skigebieten Silvretta Montafon, Golm, Gargellen und Kristberg über 7 Millionen Euro in den Ausbau der Beschneiungsanlagen sowie in den Pistenbau investiert.

Zwtl.: Gute Buchungslage

Auf die Weihnachtsfeiertage scheint sich die Buchungslage im Montafon eingependelt zu haben. Bis jetzt konnten kaum Stornierungen verbucht werden. Die Touristiker zeigen sich zuversichtlich, denn ab 26. Dezember werden die Temperaturen so niedrig, dass wieder beschneit werden kann, um kontinuierlich weitere Anlagen und Pisten in zu nehmen.

Zwtl.: Urlaubsspaß abseits der Pisten

Um den Gästen ein zusätzliches Angebote bieten zu können, werden die Öffnungszeiten wie z.B. des historischen Bergwerks am Bartholomäberg, des Aktivpark Montafon für Eislaufen oder Eisstockschießen, für Besuche bei den Montafoner Museen, Pferdekutschenfahrten, Winter- und Fackelwanderungen u.v.m. ausgeweitet. Die weiß bedeckten Montafoner Berge und romantisch beleuchteten Herbergen erwecken in den Gästen Festtagsstimmung. Die elf Orte im Montafon zeichnen sich durch eine gewachsene Infrastruktur, herzliche Gastfreundschaft und authentische Montafoner Küche aus. Die Urlaubsregion ist durch die Lage am südwestlichen Ende Österreichs aus vielen Ländern einfach erreichbar.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   Montafon Tourismus GmbH
   Mag. Daniela Vonbun
   Pressesprecherin
   Tel.: +43 5556 7225351
   mailto:presse@montafon.at
www.montafon.at 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4060/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0003 2014-12-23/16:09

Original-Content von: Montafon Tourismus, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Montafon Tourismus

Das könnte Sie auch interessieren: