Jones Lang LaSalle GmbH (JLL)

Der deutsche Hotelinvestmentmarkt im dritten Quartal mit phänomenalem Ergebnis - 2015 schlägt alle Rekorde

Frankfurt (ots) - Für die Monate Juli bis Ende September war auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt nach Informationen von JLL ein in einem Quartal noch nie gesehenes Transaktionsvolumen zu notieren: 1,42 Mrd. Euro fanden den Weg in Hotelobjekte. Zusammen mit dem bereits bemerkenswerten Jahresbeginn (Q1: 590 Mio. Euro), dem noch stärkeren zweiten Quartal (890 Mio. Euro) flossen im Dreivierteljahreszeitraum insgesamt 2,9 Mrd. Euro in diese Assetklasse. Damit lag das Ergebnis 48% höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der 10-Jahresdurchschnitt (jeweils Q1 - Q3: 884 Mio. Euro) wurde damit mehr als verdreifacht.

Zum Dreivierteljahresergebnis beigetragen haben insgesamt 54 Einzeltransaktionen mit einem Volumen von ca. 1,77 Mrd. Euro sowie 11 Portfoliotransaktionen und drei Hotels im Rahmen von gemischt genutzten Portfoliotransaktionen mit einem Gesamtvolumen von rund 1,13 Mrd. Euro. Die bis dato zehn größten Transaktionen summierten sich auf ein Volumen von 1,53 Mrd. Euro.

Das Gros der Investoren in den ersten drei Quartalen in 2015 waren institutionelle Anleger mit 29 der insgesamt 68 Transaktionen. Das investierte Volumen dieser Anlegergruppe summierte sich auf rund 1,2 Mrd. Euro. Deutsche Investoren waren bei 44 Hotelinvestments beteiligt (65% aller Transaktionen) mit einem Volumen von ca. 1,49 Mrd. Euro. Bei sechs Transaktionen kamen die Anleger aus den USA, bei vier aus Frankreich, dreimal waren Käufer aus dem Vereinigten Königreich beteiligt.

Auch für das vierte Quartal stehen noch zahlreiche, auch größere Transaktionen kurz vor dem Abschluss. Wenn alles in den letzten drei Monaten kommt, was verhandelt wird, wird für das Gesamtjahr 2015 ein Transaktionsvolumen von deutlich über 3,5 Mrd. Euro zu erreichen sein, gleichbedeutend nicht nur mit dem sechste Jahresanstieg in Folge sondern auch mit einem neuen Rekordwert am deutschen Hotelinvestmentmarkt.

Weitere Informationen unter jll.de

Pressekontakt:

Dorothea Koch, Tel. +49 (0)69 2003 1007, dorothea.koch@eu.jll.com 

Weitere Meldungen: Jones Lang LaSalle GmbH (JLL)

Das könnte Sie auch interessieren: