neues deutschland

neues deutschland: Linkenpolitiker Lederer und Gysi wollen »eine dem Rechtspopulismus entgegengesetzte Dynamik entfachen«

Berlin (ots) - Der Spitzenkandidat der Linkspartei in Berlin, Klaus Lederer, und der langjährige Bundestagsfraktionschef Gregor Gysi werben eindringlich für einen radikalen Politikwechsel. Es sei »höchste Zeit«, so die beiden Politiker in einem Gastbeitrag für die in Berlin erscheinende Tageszeitung »neues deutschland« (Onlineausgabe), »dass etwas gegen die um sich greifende Verunsicherung und Hoffnungslosigkeit vieler Menschen unternommen wird«. Es gehe darum, »eine dem Rechtspopulismus entgegengesetzte Dynamik entfachen, die die progressive Veränderbarkeit der gesellschaftlichen Zustände - hin zu mehr sozialer Gerechtigkeit, Demokratie und Solidarität - wieder in das gesellschaftliche Zentrum rückt«.

Lederer und Gysi sehen darin auch einen entscheidenden Beitrag gegen die wachsende Demokratieverdrossenheit. Linke Veränderung sei möglich, »mit entsprechenden Mehrheiten könnten schon jetzt und recht bald einige Dinge grundlegend anders werden«, schreiben beide auch mit Blick auf Lösungen »für die brennenden europäischen und globalen Probleme«. Eine solche Politik sei »geeignet, die Erfahrung zu vermitteln, dass eine Änderung der Regeln auch die Lebensumstände breiter Schichten der Bevölkerung verbessern kann«. Das sei ein entscheidender Beitrag dazu, den Menschen »die Hoffnung wiederzugeben, dass die Gesellschaft politisch, nach ihren Interessen, durch sie selbst, gestaltbar ist«.

Beide appellierten zudem an die LINKE, diese dürfe nicht »der Versuchung erliegen«, rechtspopulistischen Argumentationsmustern »auch nur einen Schritt in der irrigen Annahme entgegenzukommen, damit Wut und Verzweiflung 'in linke Bahnen lenken' zu können«.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722
Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: