ARD Das Erste

Das Erste
"Weissensee" wird fortgesetzt
Die ARD und Ziegler-Film verabreden eine 4. Staffel der preisgekrönten Serie

München (ots) - "Weissensee", gerade eben für die Goldene Kamera 2016 nominiert, wird mit einer vierten Staffel fortgesetzt. Die 3. Staffel, Ende September als Event im Ersten programmiert, erzielte mit 15,7 Prozent den bisher höchsten Marktanteil der Serie.

Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen, Volker Herres: "Ich freue mich sehr, dass 'Weissensee' im Ersten weiter erzählt wird. Diese Serie verknüpft ebenso spannend wie informativ Familien- und Zeitgeschichte. Die sechs neuen Folgen der 4. Staffel werden einen Zeitraum beleuchten, der fiktional bisher so noch nicht erzählt wurde: Von der ersten freien Wahl in der DDR im März 1990 über die Gründung der Treuhand und die Währungsunion im Juli 1990 bis zur Ermordung Detlev Karsten Rohwedders durch einen Scharfschützen der RAF am 1. April 1991."

Die Produzenten Regina Ziegler und Marc Müller-Kaldenberg: "Weissensee wird als universelle Familien-Serie erzählt - tragisch, komisch, dramatisch und stets ohne falsches Pathos. Wir bedienen uns der Form des horizontalen Erzählens nicht aus Selbstzweck, sondern um Raum zu schaffen für eine vielschichtige Figurenzeichnung und eine differenzierte Darstellung der unterschiedlichen gesellschaftlichen Milieus. Gelungen ist dies mit zwei herausragenden Autoren, Annette Hess und Friedemann Fromm, dessen großartiger Regie, einem hervorragendem Team und ganz besonders wunderbaren Schauspielern wie Florian Lukas, Jörg Hartmann, Uwe Kockisch, Katrin Sass, Ruth Reinecke, Anna Loos und Lisa Wagner. Besonders stolz macht uns, dass es gelungen ist, die Qualität und den Zuschauerzuspruch über drei Staffeln - die sich jeweils der erzählten Zeit entsprechend auch dramaturgisch verändert haben - zu halten. Es ist für uns daher auch ein schönes Zeichen eines gewachsenen gegenseitigen Vertrauens, dass die ARD-Verantwortlichen nun für eine vierte Staffel grünes Licht gegeben haben. Für Ziegler Film hätte das Jahr 2016 nicht besser beginnen können."

Pressekontakt:

Silvia Maric, Leitung Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900 42896, E-Mail: silvia.maric@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: