Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Frankreich
Flugzeugbau
Airbus

Osnabrück (ots) - Weltweites Vertrauen

Eine Auslastung der Kapazität für neun Jahre, bis 2023 - welches Unternehmen außer Airbus kann solch ein Auftragspolster vorweisen?

Allein im vergangenen Jahr bestellten die Airlines der Welt 1500 neue Jets bei den Europäern. Eine Zahl, die das starke Vertrauen der Fluggesellschaften in die Arbeit der Ingenieure und Techniker belegt.

Seit Anfang des Jahres firmiert der ehemalige Flugzeug- und Rüstungskonzern EADS unter dem Namen Airbus Group, benannt nach seinem wichtigsten und bekanntesten Produkt. Ein Schritt, der vor allem in der Öffentlichkeit für Klarheit sorgt, denn andere Produkte als die Airbus-Familie sind dort kaum bekannt. Der Konzern zählt rund 60 000 Mitarbeiter, davon allein 19 000 in Deutschland. Dazu kommen hoch spezialisierte Zulieferer für Teile und Know-how. Einige ihrer mehrere Tausend Beschäftigten stammen auch aus unserer Region. Airbus' Stern leuchtet nicht nur über Produktionsstätten wie Toulouse oder Hamburg-Finkenwerder, sondern über weiten Teilen Westeuropas.

Flugzeugchef Fabrice Brégier muss jetzt sehen, dass die Produktion mit dem Auftragseingang Schritt hält - ohne Qualitätsverlust. Denn noch stehen die europäischen Flieger für hochwertige Technologieerzeugnisse. Die Sicherheit Hunderttausender Fluggäste liegt in seinen Händen.

Gerhard Placke

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: