Hogan Lovells

Wirtschaftsanwaltssozietät Lovells schließt sich mit französischer Kanzlei zusammen

    Frankfurt/London/Paris (ots) - Die internationale Wirtschaftsanwaltssozietät Lovells und die französische Kanzlei Siméon & Associés werden sich zum 1. November 2001 zusammenschließen. Das wurde am Montag, 2. Juli, in Paris, London und Frankfurt am Main mitgeteilt. Es handelt sich um eine der ersten Fusionen zwischen einer führenden internationalen und einer französischen Kanzlei. Die Sozietät wird nach dem Zusammenschluss mehr als 300 Partner, über 1400 Anwälte und rund 2800 Mitarbeiter in 26 Wirtschaftszentren Europas, Asiens und Amerikas haben. Weltweit tritt die Sozietät unter dem Namen Lovells auf. In Deutschland firmiert sie seit dem 1. Januar 2000 unter dem Namen Lovells Boesebeck Droste.

    Der Zusammenschluss mit Siméon & Associés soll Lovells dem Ziel näher bringen, als weltweit bedeutende Sozietät für Wirtschaftsrecht auf jedem der wichtigsten europäischen Märkte eine führende Rolle zu übernehmen und die Tätigkeit in den Bereichen Gesellschafts-, Bank-, Finanz- und Kapitalmarkt-Recht auszuweiten. Die Stärkung der Praxis in Paris soll es außerdem erleichtern, im obersten Marktsegment zusätzliche nationale und internationale Mandate zu übernehmen. Die Sozietät kündigte eine weitere kontinuierliche strategische Expansion an.

    Bislang hatte es nur sehr wenige Fusionen unter Beteiligung einer französischen Sozietät gegeben. Überwiegend fanden Wechsel einzelner französischer Anwälte bzw. Anwaltsteams hin zu englischen oder US-amerikanischen Kanzleien statt.

    Lovells und Siméon & Associés werden nicht nur in Paris sondern auch in Brüssel ihre Teams integrieren. In Paris hat die Sozietät nach dem Zusammenschluss 25 Partner, 80 weitere Rechtsanwälte und insgesamt 220 Mitarbeiter. In Brüssel werden 8 Partner, 20 weitere Rechtsanwälte und insgesamt 50 Mitarbeiter tätig sein.

    Zahlen, Daten, Fakten zum Zusammenschluss der Anwaltssozietäten Lovells und Siméon & Associés

    Lovells entstand am 1. Januar 2000 durch den Zusammenschluss von Lovell White Durrant und Boesebeck Droste. Gegenwärtig hat die weltweit führende Sozietät für Wirtschaftsrecht 295 Partner, mehr als 1350 Anwälte und insgesamt rund 2730 Mitarbeiter. Sie ist damit die viertgrößte Sozietät in Europa und die achtgrößte weltweit. Von allen Lovells-Partnern sind mittlerweile allein 40 Prozent in Kontinentaleuropa tätig.

    Ihre strategischen Ziele verfolgt die Full-Service-Sozietät nicht durch Allianzen, sondern durch vollständige Zusammenschlüsse. Ferner wächst sie auch dadurch, dass sie hochqualifizierte einzelne Anwälte von außen aufnimmt.

    Die Ankündigung des Zusammenschlusses mit Siméon & Associés ist der jüngste Schritt, den die Kanzlei in den vergangenen 18 Monaten auf dem Weg hin zu einer führenden paneuropäischen Sozietät gemacht hat:

    - In Deutschland wuchs die Zahl der Anwälte bei Lovells Boesebeck Droste um mehr als 60 auf mittlerweile über 210. Davon sind 70 Partner.

    - In Frankreich konnte Lovells die Praxisstärke verdoppeln, unter anderem durch 10 neue Partner.

    - In den Niederlanden schloss sich Lovells am 1. Mai 2001 mit der Sozietät Ekelmans Den Hollander zusammen.

    - In Italien eröffnete Lovells Büros in Rom und Mailand. Dort arbeiten mittlerweile 30 Anwälte.

    - In Polen, wo gegenwärtig 30 Anwälte für Lovells tätig sind, weitete Lovells die Praxis stark aus.

    - In Ungarn nahm ein Kooperationsbüro in Budapest die Arbeit auf.

    - Insgesamt nahm die Partnerschaft 46 neue Mitglieder aus den Reihen der eigenen Anwälte auf, davon 25 in Kontinentaleuropa. 25 Partner wurden als Neuzugänge von außen aufgenommen. 21 von ihnen sind in Kontinentaleuropa tätig.

    Die Kanzlei Siméon & Associés wurde 1974 gegründet. Sie hat gegenwärtig 12 Partner, 35 weitere Anwälte und insgesamt mehr als 85 Mitarbeiter in Paris und Brüssel. Die angesehene Sozietät ist in den meisten Gebieten des Wirtschaftsrechts tätig, vor allem auf den Feldern Gesellschaftsrecht/Mergers & Akquisitions, Steuerrecht, Arbeitsrecht, EU- und Wettbewerbsrecht sowie Handelsrecht. Bekannt ist die Kanzlei auch für ihre Prozessführungspraxis vor französischen und EU-Gerichten.

ots Originaltext: Lovells Boesebeck Droste
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Lovells Boesebeck Droste
Hans-Joachim Allgaier
Public Relations Manager
Tel.: 069 - 962 36 - 666
Fax: 069 - 962 36 - 410
Mobile: 0160 - 530 3403
e-mail: hans-joachim.allgaier@lovells.com

Original-Content von: Hogan Lovells, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hogan Lovells

Das könnte Sie auch interessieren: