Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die witzige Frau von der Leyen - Zwischenruf von Walter Bau

Essen (ots) - Ursula von der Leyen, nicht eben als Ulknudel bekannt, hat einen Witz gemacht. Das konnte ja nicht gutgehen.

Gefragt, ob es angesichts der mutmaßlichen Finanzierung der Terrorgruppe IS durch die Herrscher in Katar und die Annexion der Krim durch Russland bei den beiden Austragungsorten für die Fußballweltmeisterschaften 2018 und 2022 bleiben könne, meinte die Verteidigungsministerin: "Wo auch immer gespielt wird: Deutschland schickt schießendes Personal."

Kaum war das Zitat auf dem Markt, rollte in Berlin zuverlässig die Empörungserzeugungsmaschinerie an. In SPD und Linkspartei rümpfte man die Nase über den flotten Spruch der Ministerin. Das gehe doch wirklich nicht angesichts der Krisenlagen, raunten politisch korrekt die Bedenkenträger. Und der Regierungssprecher musste sich bohrenden Fragen zum Fall von der Leyen stellen.

Nun kann man den Spruch der Verteidigungsministerin lustig finden oder eben auch nicht. Zum Aufreger oder gar Skandal taugt die Angelegenheit allerdings in keinem Fall. Besser ein schlechter Witz als die üblichen gestanzten Polit-Phrasen. Und die organisierte Empörung ist vor allem eines - zum Schießen komisch.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: