Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

ARD Radiofestival 2014: Das Beste aus neun Kulturprogrammen - zu hören vom 19. Juli bis 13. September

Berlin (ots) - Das ARD Radiofestival 2014 bietet vom 19. Juli bis 13. September das Beste aus neun ARD- Kulturprogrammen. Bundesweit, acht Wochen lang und immer ab 20.05 Uhr können Hörerinnen und Hörer abwechslungsreiche Sommerabende mit Höhepunkten aus allen Teilen Deutschlands und der ganzen Welt erleben.

Hochkarätige Konzert- und Opernabende, spannende Features, inspirierende Gespräche und Jazz-Sendungen: "Hier zeigt das Medium Radio, was in ihm steckt", sagt Dagmar Reim, Intendantin des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Das ARD Radiofestival sei mehr als eine akustische Reise zu den interessantesten europäischen Festivals der Saison. "Die Zusammenarbeit von neun regionalen Programmen bringt die Vielfalt und Qualität von Kultur in unserem Land zu Gehör." Nach der Premiere 2009 geht das ARD Radiofestival 2014 in die sechste Saison, dieses Jahr unter Federführung von Kulturradio vom rbb.

Hochkarätige Konzert- und Opernabende, spannende Wortsendungen: In den sechs Sparten "Das Konzert", "Oper", "Die Lesung", "Das Gespräch", "Jazz" und "Das Thema" ist die Vielfalt des Mediums Radio zu erleben.

Herausragende Konzert- und Opernübertragungen aus Deutschland und ganz Europa, 16 davon live, eröffnen jeden Festivaltag. Zum Auftakt am 19. Juli dirigiert Bernard Haitink bei den Salzburger Festspielen Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung".

Das ARD Radiofestival sendet aus Bayreuth und Salzburg, von den Münchner Opernfestspielen oder vom Musikfest Berlin. Festivalmitschnitte aus Reykjavik, Lugano oder Granada gehören zu den internationalen Beiträgen in diesem Jahr. Ein Schwerpunkt des ARD Radiofestivals ist der 150. Geburtstag von Richard Strauss, der mit gleich zwei Opernabenden und einer ganzen Reihe von Konzertprogrammen vertreten ist. Die Live-Übertragung der "Last Night of the Proms" aus London beschließt den Festivalsommer.

In der Lesung (montags bis freitags um 22.30 Uhr) ist Joseph Roths Roman "Radetzkymarsch" zu hören. Erzählt wird vom Schicksal der Familie Trotta und vom Niedergang der k. u. k.-Monarchie. Die Geschichte mündet in den Beginn des Ersten Weltkriegs, dessen Ausbruch sich in diesem Jahr zum 100. Mal jährt. Gelesen wird der Roman von dem österreichischen Schauspieler Werner Kreindl.

"Das Gespräch" (montags bis freitags um 23.04 Uhr) lädt zu anregenden Begegnungen mit prominenten Persönlichkeiten wie Reinhold Messner, Daniel Kehlmann oder Eva Menasse ein.

Der späte Abend gehört dem Jazz (montags bis freitags um 23.30 Uhr). Legendäre Aufnahmen, unter anderem des Duos Evans-Hall, werden neben Neuaufnahmen der ARD-Kulturprogramme zu hören sein. Die Feature-Sendung "Das Thema" beschäftigt sich jeden Sonntag um 22.30 Uhr mit Zeitenwenden und Ereignissen, die die Welt verändert haben, darunter der Erste Weltkrieg, die Mondlandung oder die Erfindung des Computers.

Neun Kulturprogramme bündeln ihre Stärken: Für das ARD Radiofestival 2014 produzieren Kulturradio vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), NDR Kultur, Nordwestradio, MDR Figaro, WDR 3, hr2-kultur, Bayern 2 plus, SR 2 KulturRadio und SWR2 gemeinsam ein anspruchsvolles Programm mit regionalen, nationalen und internationalen Highlights.

Das ARD Radiofestival ist auch per Digitalradio oder im Internet zu hören: per Livestream sowie mit zahlreichen Hörbeispielen und Audios zum Nachhören.

ARD Radiofestival 2014 - Das Beste genießen: 19. Juli bis 13. September 2014

Das ARD Radiofestival 2014 im Internet: www.ardradiofestival.de

Honorarfreie Pressefotos: Download unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

rbb Presseteam 
Telefon (030) 97993 - 12100
presse-radiofestival@rbb-online.de
Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: