Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Das Revier trauert mit den Kumpeln - Kommentar von Frank Preuß

Essen (ots) - Trauer ist nicht messbar, und doch mag das schreckliche Unglück in der Türkei die Menschen im Ruhrgebiet stärker berühren als anderswo. Der Bergbau ist vielen noch sehr nahe, selbst wenn er anderen auch hier schon längst als Relikt vergangener Tage erscheinen muss.

Die tränenüberströmten Gesichter harter Männer mit Helmen, in die wir blicken, Zeugen der Katastrophe, sind die Gesichter von Männern, die weit weg sein mögen. Und doch wirken sie uns vertraut in ihrem Leid, als wären es unsere Nachbarn, denen wir gerne Trost spendeten. Sie durchleben, was den Bergleuten im Revier in der Dimension erspart blieb. Ihre Risiken waren nie so groß wie die Risiken der Kumpel in der Türkei. Oder in China. In Südafrika.

Die Trauer um die vielen Toten ist längst von Zorn durchsetzt. Auf die Betreiber, die vermutlich an der Sicherheit gespart haben, auf einen türkischen Premier, der das Drama auf beschämende Weise kleinredet und sich unangenehmen Fragen stellen muss. Es wäre schön, besserten sich nun wenigstens die Verhältnisse in den Bergwerken. Aber darauf zu hoffen, ist wohl naiv.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: