Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Deutsche builden sich weiter - Kommentar von Frank Preuß

Essen (ots) - Den Fitness-Studios geht's besser denn je. Selbst in der Wirtschaftskrise. Auf Fitness will jedenfalls niemand verzichten. Die Deutschen builden sich weiter. Und bauen ihren Stress auf dem Laufband ab oder mit der Hantel. Stemmen und schwitzen für den Erfolg und gegen die Sorgen. Mit Plan. Für die Gesundheit und bei zu viel Ehrgeiz auch deutlich darüber hinaus. Der Kult um den eigenen Körper hat den Studios das Publikum in den letzten zehn Jahren in Scharen zugetrieben. Mit Bauchansatz in den Sommerurlaub? Schlimmer als ohne Geld. Schlaffe Oberarme? Optische Umweltverschmutzung. Plötzlich waren die Muckibuden nicht nur von herkulischen Eisenbiegern mit Ankertätowierung und Schwierigkeiten bei der Hauptsatzbildung bevölkert, sondern quer durch alle Gesellschaftsschichten unentbehrlich. Ich trainiere, also bin ich. Dass Billigketten Monatsabonnements zu Preisen verschleudern, für die man sich gerade mal eine CD kaufen kann, hat den Boom weiter befeuert. Ein Ende des angestrengten Treibens ist nicht in Sicht. Schließlich erreichen uns ja laufend Fitness-Studien, die uns mehr Spaß im Alter, besseren Sex und klügere Gedanken versprechen. Der Kampf um den Waschbrettbauch und den drallen Po mit 65 scheint nie verloren. Man muss halt nur daran glauben.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: