NDR Norddeutscher Rundfunk

Mehr als 250 Jugendliche beim neunten "Girls' Day" und beim Projekt "Neue Wege für Jungs" im NDR Termin: Donnerstag, 23. April

    Hamburg (ots) - Bereits zum neunten Mal beteiligt sich der NDR mit einem vielseitigen Programm am Donnerstag, 23. April, am so genannten "Girls' Day". Ziel dieser bundesweiten Aktion: Schon in der Schulzeit sollen Mädchen erste Einblicke insbesondere in technische Berufsfelder und verantwortungsvolle Positionen erhalten. Wie schon im Vorjahr wird es beim NDR aber auch diesmal wieder eigene Programmpunkte für Jungen geben. Unter der Überschrift "Neue Wege für Jungs" werden ihnen insbesondere Berufsfelder vorgestellt, die bisher primär Frauen zugeordnet sind. Insgesamt beteiligen sich am "Girls' Day" und am Projekt "Neue Wege für Jungs" im NDR mehr als 250 Jugendliche. Entsprechende Veranstaltungen mit Einblicken in Ausbildungsberufe und die Medienwelt "zum Anfassen und Ausprobieren" gibt es sowohl in den Landesfunkhäusern in Hannover, Kiel und Schwerin wie in der Zentrale des NDR in Hamburg. Prominente NDR Paten von "Girls' Day" und "Neue Wege für Jungs" sind die Moderatoren Susanne Stichler (NDR Fernsehen) und Jörg Pilawa (Das Erste)

    Lutz Marmor, NDR Intendant: "Der NDR ist auf dem Sektor der elektronischen Medien einer der größten Ausbildungsbetriebe in Deutschland. Von unseren derzeit 154 Auszubildenden sind 88 weiblich. Wir wollen in Zukunft noch mehr junge Frauen auch für technische Berufsfelder begeistern. Zugleich werden wir die Anzahl der Ausbildungsplätze für Mediengestalter und -gestalterinnen Bild und Ton um drei pro Jahrgang auf 20 erhöhen. Auch in finanziell schwierigen Zeiten bauen wir damit unser großes Engagement in der Berufsausbildung aus."

    Beim bundesweiten "Girls' Day" und dem Projekt "Neue Wege für Jungs" kooperiert der NDR in diesem Jahr erstmals auch mit dem ARD-Hauptstadtstudio in Berlin. 40 Mädchen und Jungen haben dort die Gelegenheit, in Workshops mehr über Radio, Fernsehen und Internet zu erfahren und hinter die Kulissen zu schauen. Was die Mädchen und Jungen von ihrer Zukunft erwarten, welche Chancen sie auf dem Arbeitsmarkt haben werden, darüber diskutieren sie auf einer Pressekonferenz mit Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen, der rbb-Fernsehdirektorin Dr. Claudia Nothelle und dem stellvertretenden Chefredakteur des ARD-Hauptstadtstudios, Rainald Becker. Moderatoren der Veranstaltung sind Susanne Stichler und Jörg Pilawa, die NDR Paten der Aktion. Bundesweit können interessierte Jugendliche unter ard.zukunftstag@ndr.de Fragen an die Podiumsrunde der Pressekonferenz stellen. Einsendeschluss ist der 22. April 2009.

    Der "Girls' Day" wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. "Neue Wege für Jungs" wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Der NDR ist in der Vergangenheit mehrfach für sein Engagement für familiengerechte Arbeitsbedingungen ausgezeichnet worden. Er erhielt u. a. das Zertifikat zum Audit "Beruf und Familie" der gemeinnützigen Hertie-Stiftung.

    21. April 2009

Pressekontakt:
NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2300
Fax: 040 / 4156 - 2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: