Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Fensterrede Nummer zwei. Kommentar von Jens Dirksen

    Essen (ots) - Um die Fälle zu zählen, in denen Schriftsteller eines despotisch regierten Landes plötzlich doch reisen durften, wie sie wollten, weil in weiter Ferne ein Außenminister mit der Faust auf den Tisch gehauen hat, reicht eine Hand. So ist die Wirkung von Außenminister Westerwelles Kritik am Ausreiseverbot der chinesischen Behörden für den Autor Liao Yiwu ohnehin leicht einzuschätzen. Vollends zur Luftnummer wird Westerwelles Wortmeldung vor dem Hintergrund, dass er jüngst auf auf der Münchner Sicherheitskonferenz seinem Amtskollegen versichert haben soll, während seines Antrittsbesuchs in China habe er die Menschenrechte nur angesprochen, um das Publikum im heimischen Deutschland zufriedenzustellen. Wahrscheinlich werden sie Westerwelles Protest gegen das Ausreiseverbot von Liao Yiwu nun unter Fensterrede Nr. 2 verbuchen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: