gv-praxis

Verleihung "Axel-Bohl-Preis 2010" in Berlin

    Frankfurt/Main (ots) - Nadja Stiefelhagen ist Preisträgerin des Axel-Bohl-Preises 2010. Die Studentin erhielt die mit 1.500 Euro dotierte Auszeichnung aus den Händen der Parlamentarischen Staatssekretärin Julia Klöckner in einer Feierstunde in Berlin. Initiator des Preises ist das Deutsche Institut für Gemeinschaftsverpflegung e.V. (DIG), die führende Branchenplattform der größten unternehmenseigenen Verpflegungsbetriebe in Deutschland. Die Auszeichnung gilt herausragenden Arbeiten von Nachwuchskräften aus Praxis und Wissenschaft, die der Branche neue Impulse und Ideen vermitteln.

    DIG-Präsident Martin Straubinger stellte im Rahmen einer Feierstunde mit hundert Gästen die Beweggründe für diese Initiative vor. Es gelte, insbesondere zu den Hochschulen eine Brücke zu schlagen, um für diesen Milliarden-Markt Gemeinschaftsverpflegung am Arbeitsplatz, in Krankenhäusern, in Heimen, Schulen und Universitäten zu werben und zu sensibilisieren. Die gesamte Branche habe sich in den letzten Jahren insbesondere um das Thema 'Gesunde Ernährung' verdient gemacht, die zum Beispiel in der Mitarbeitergastronomie, aber auch in vielen Klinikküchen längst zum Standard gehöre.

    Die Arbeit von Nadja Stiefelhagen würdigte in einer Laudatio Prof. Dr. Volker Peinelt von der Hochschule Niederrhein, Mönchengladbach, als praxisnah und problemlösungsorientiert. Thema des ausgezeichneten Projekts: "Entwicklung eines Schulungskonzepts in Lebensmittelhygiene für Mitarbeiter mit schlechten Deutschkenntnissen".

    Den zweiten Platz, dotiert mit 1.000 Euro,  belegte die Arbeit von Marie Gehring, Tina Hadler und Christoph Schaffer (BMW Gastronomie, München). Ihr Projekttitel: "Mit Freude am Essen zum individuellen Sandwich". Den dritten Preis erhielt das Team von PACE Paparazzi Catering & Event GmbH, Berlin, mit Rüdiger Stein, Franziska Willert und Philipp Simon für die Arbeit "Konzepterstellung eines Nachhaltigkeitsberichts und GRI-Reports für ein mittelständisches Gastronomie-Unternehmen". Die Arbeit wurde mit 500 Euro honoriert.

    Insgesamt wurden von einer Jury 16 Arbeiten bewertet. Der Nachwuchspreis wird alle zwei Jahre vergeben. Das Deutsche Institut für Gemeinschaftsverpflegung e.V. wurde vor über 30 Jahren von der Wirtschaftsfachzeitschrift gv-praxis (Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main) gegründet und repräsentiert einen Mitgliederkreis von rund 80 Gastronomieentscheidern in namhaften Unternehmen, Kliniken und Studentenwerken mit täglich über 500.000 Gästen.

    Kontakt: Burkart Schmid, Chefredaktion gv praxis / Telefon 069 7595-1515 / E-Mail Burkart.Schmid@dfv.de

    25. Januar 2010

Pressekontakt:
Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag
dfv Unternehmenskommunikation
Birgit Clemens
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt/Main
Telefon: 069 / 7595 - 2051
Fax: 069 / 7595 - 2055
E-Mail: presse@dfv.de

Original-Content von: gv-praxis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: gv-praxis

Das könnte Sie auch interessieren: