Amadeus FiRe AG

Amadeus Fire AG mit robustem Wachstum
Umsatz und Ergebnis deutlich über Vorjahr
Kerngeschäft spezialisierte Zeitarbeit und Personalvermittlung besonders stark
700 Neueinstellungen im Quartal

Frankfurt am Main (ots) - Die Neun-Monats-Zahlen der Amadeus Fire-Gruppe sind beeindruckend, der Dienstleistungskonzern wird erneut ein Rekordergebnis abliefern und dabei seine Anfang des Jahres prognostizierten Umsätze übertreffen. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres erreichte die Gruppe einen Umsatz von 83,7 Millionen Euro und konnte damit im Vergleich zum Vorjahr um 22,7 Prozent zulegen. Die Rohertragsmarge lag mit 42,3 Prozent aufgrund stark gestiegener Personalvermittlungsumsätze und verbesserter Margen im Bereich Interim- und Projektmanagement deutlich über Vorjahresniveau. Das operative Konzernergebnis liegt mit 13,3 Millionen Euro sogar 30 Prozent über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

   Spezialisierte Zeitarbeit  und Personalvermittlung/Recruitment mit
   starkem Wachstum  

Wiederum konnten sämtliche Dienstleistungsbereiche - spezialisierte Zeitarbeit, Personalvermittlung/ Recruitment, Interim-/Projektmanagement und Weiterbildung - zu dem sehr erfreulichen Wachstum beitragen. Besonders stark konnten erneut die Segmente Zeitarbeit mit einem Wachstum von 27 Prozent und Personalvermittlung/Recruitment mit 33 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zulegen.

Zahl der Mitarbeitereinstellungen auf Rekordniveau

Die 700 im dritten Quartal neu eingestellten Mitarbeiter belegen, dass Amadeus Fire in Zeiten größer werdenden Fachkräftemangels die richtigen Rekrutierungsquellen nutzt und mit Schnelligkeit und Passgenauigkeit seine Kunden bedient. "Amadeus Fire bietet mit einem hohen Spezialisierungsgrad und individuellen Weiterbildungsangeboten ein maßgeschneidertes Umfeld für engagierte und wissensdurstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist daher begehrter Arbeitgeber", führt Günter Spahn, Vorstandsvorsitzender der Amadeus Fire AG, die Vorteile des spezialisierten Dienstleisters aus.

Neue Niederlassungen tragen bereits zum Ergebnis bei

Bereits nach dem dritten Quartal können die vier neuen Standorte Aachen, Freiburg, Leipzig und Münster auch kumuliert positiv zum Ergebnis beitragen und entwickeln sich weiter sehr erfreulich. Nach einjähriger Präsenz in den neuen Vertriebsgebieten zieht Günter Spahn eine positive Zwischenbilanz. "Unsere klare Fokussierung auf Fach- und Führungskräfte und auf Langfristigkeit ausgelegte Zusammenarbeit hat wie erwartet überzeugt. Ich bin mit der Entwicklung der neuen Standorte sehr zufrieden."

Weiterer Ausblick

Das Management der Amadeus Fire-Gruppe ist sich aufgrund des bisherigen Geschäftsverlaufs sicher, die Anfang des Jahres aufgestellte Prognose für 2008 zu übertreffen. Günter Spahn zeigt sich im Hinblick auf die Zahlen der Berichtsperiode erfreut. "Wir haben im dritten Quartal im Ergebnis und bei den Mitarbeiterzahlen um rund 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zulegen können. Aufgrund der derzeitigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ist es allerdings schwierig, eine detaillierte Einschätzung für 2009 zu geben."

Der Neun-Monats-Finanzbericht 2008 der Amadeus Fire AG und weitere Informationen zum Konzern stehen im Internet unter www.amadeus-fire.de bereit.

Pressekontakt:

Amadeus Fire AG
Michael Vorderstraße
Telefon: 069 / 96 876 - 321
Telefax: 069 / 96 876 - 479
E-Mail: marketing@amadeus-fire.de

Original-Content von: Amadeus FiRe AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Amadeus FiRe AG

Das könnte Sie auch interessieren: