Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V.

Deutscher Kulturförderpreis 2014 geht an Allianz Kulturstiftung, Sparda-Bank West eG und Architekturbüro Reichert

München (ots) - Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V. hat am 25. November 2014 im Rahmen einer festlichen Preisverleihung die Gewinner des Deutschen Kulturförderpreises 2014 bekannt gegeben. Mit diesem Preis wird seit 2006 das kulturelle Engagement von Unternehmen gewürdigt. Die Preisträger sind:

Allianz SE für das Projekt "Das Weiße Meer - Literaturen rund um das 
Mittelmeer" 
(Kategorie große Unternehmen): 
Gemeinsam mit dem Literarischen Colloquium Berlin (lcb) initiiert die
Allianz Kulturstiftung seit 2012 eine Dialogreihe mit Lesungen, 
Diskussionen und Workshops mit Journalisten, Schriftstellern, 
Aktivisten sowie Vertretern der Zivilgesellschaft aus Ländern des 
mediterranen Kulturraums. 
Sparda-Bank West eG für das Projekt "Sparda-MusikNetzWerk" 
(Kategorie mittlere Unternehmen): 
Die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West 
unterstützt kreative, modellhafte Projekte in Nordrhein-Westfalen, 
die die Zukunftsfähigkeit der Musikschulen stärken. 
Architekturbüro Reichert für das Projekt "Asylothek" 
(Kategorie kleine Unternehmen): 
Die "Asylothek" des Architekturbüros Reichert in Nürnberg hilft seit 
2012, die gesellschaftliche und bildungstechnische Betreuung von 
Asylbewerbern zu verbessern. Mit einem breit aufgestellten sozialen 
und künstlerischen Angebot soll den Asyl-Suchenden die Orientierung 
und die soziale Einbindung in die Gesellschaft erleichtert werden. 

Der Deutsche Kulturförderpreis wird vom Kulturkreis der deutschen Wirtschaft gemeinsam mit seinen Partnern Handelsblatt und Süddeutsche Zeitung jährlich an Unternehmen für herausragende Kulturförderung vergeben. Mit der festlichen Preisverleihung ist der Kulturkreis in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge bei der HypoVereinsbank in München zu Gast. 350 Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Politik folgten der Moderation von Barbara Hahlweg (ZDF-heute-Moderatorin) durch den Abend.

Pressekontakt:

Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.
Juliet Kothe, Dr. Angelika Otto
Kommunikation
Haus der Deutschen Wirtschaft
Breite Straße 29, D-10178 Berlin
T +49 (0)30 / 20 28 14 35
M +49 (0)177 / 62 77 608, j.kothe@kulturkreis.eu
M + 49 (0)157 / 88 90 67 19, angelika.s.otto@gmail.com
www.kulturkreis.eu/kulturfoerderpreis
Original-Content von: Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: