Lübecker Nachrichten

Lübecker Nachrichten: Rücktritt von HSH-Chef Berger gefordert

Lübeck (ots) - Im Zuge der Finanzkrise gerät HSH Nordbank-Vorstandschef Hans Berger immer mehr unter Druck. Der FDP-Fraktionsvize Heiner Garg fordert jetzt offen seinen Rücktritt. Das berichten die "Lübecker Nachrichten" (Freitag-Ausgabe). Sollte es zu weiteren Verlusten der Bank kommen, müsse nach Ansicht der Liberalen zudem CDU-Finanzminister Rainer Wiegard seinen Hut nehmen. Wiegard sitzt für das Land Schleswig-Holstein (ihm gehören 29,1 Prozent der HSH-Anteile) im Aufsichtsrat. Garg attackierte Berger laut "Lübecker Nachrichten" erneut scharf. Der Vorstandschef habe die Bank nicht nur in die Krise geführt, sondern sei jetzt auch für "die unverschämte Informationspolitik der Nordbank verantwortlich, die mittlerweile bayerische Züge angenommen hat". Pressekontakt: Lübecker Nachrichten Redaktion Telefon: 0451/144 2256 Original-Content von: Lübecker Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: