Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Demografische Entwicklung Minister Webel: Es wird keine Zwangsumsiedlung von Menschen geben

Halle (ots) - Auf lange Sicht hält es Landesentwicklungsminister Thomas Webel (CDU) nicht für ausgeschlossen, dass in Sachsen-Anhalt der eine oder andere abgelegene Ort aufgegeben wird, weil die Menschen dort nicht mehr wohnen wollen. "Aber so weit sind wir noch nicht", sagte er der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Mittwoch-Ausgabe). Der Idee einer Zwangsumsiedlung von Menschen erteilte Webel eine Absage. Solange in entlegenen Orten Menschen wohnten, müsse ihre Versorgung sichergestellt werden. Er räumte ein, dass das durchaus mit Problemen verbunden sei. Dennoch werde nicht daran gedacht, ein Anreizsystem dafür zu schaffen, "einzelne Dörfer oder ganze Landstriche leerzuziehen". Es sollten vielmehr Anreize geschaffen werden, dass die Menschen bleiben.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: