Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Tröglitz Ministerpräsident Haseloff bedauert Rücktritt des Ortsbürgermeisters

Halle (ots) - "Ich bedaure den Rücktritt dieses Bürgermeisters zutiefst", sagte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) zum Fall des Ortsbürger-meisters von Tröglitz, Markus Nierth. Sachsen-Anhalt sei ein weltoffenes Land und habe sich ganz klar zum Asylrecht und zur Aufnahme von Flüchtlingen positioniert. "Wir werden daher alle Anstrengungen aufbringen, die zu einer schnellen Unterbringung und Integration führen", sagte der Regierungschef der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Dienstag-Ausgabe). Nierth war zurückgetreten, weil er sich durch die Behörden nicht ausreichend vor einem Aufmarsch von Rechtsextremen vor seinem Wohnhaus geschützt fühlte. Die Rechten wollten dort ursprünglich gegen die Aufnahme von Asylbewerbern in dem Ort demonstrieren. Aus dem Vorgang in Tröglitz müsse man die Konsequenzen ziehen: "Wir müssen frühzeitig entsprechende Signale aufnehmen und auch aus der kommunalen Ebene gemeldet bekommen, wenn sich dort Prozesse ereignen, die diesem Grundgedanken der Weltoffenheit entgegen-stehen", sagte Haseloff. Er kündigte an, dass das Kabinett auf seiner dienstäglichen Sitzung über den Fall beraten wolle, Innenminister Holger Stahlknecht habe einen umfangreichen Bericht angekündigt. "Wir werden uns dann als Landesregierung eine weitergehende Position erarbeiten, wie wir künftig mit solchen Dingen umgehen."

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: