Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Wirtschaft/Verkehr Eisplatten auf Lkw-Dächern werden zu gefährlichen Geschossen

Halle (ots) - Auf den Autobahnen droht in diesen Tagen Gefahr durch fliegende Geschosse - Eisplatten, die sich während der Fahrt von Sattelzügen lösen und auf die Fahrbahn oder im schlimmsten Fall auf nachfolgende Fahrzeuge krachen. "Das Problem erleben wir jedes Jahr, zum Glück blieb es bislang nur bei Sachschäden", berichtet Veit Raczek, Sprecher der Autobahnpolizei in Weißenfels der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Wochenendausgabe). Allerdings beklagt die Polizei, dass in Sachsen-Anhalt für Brummifahrer an den Autobahnen kaum Hilfsmittel zur Verfügung stehen, die es ihnen erleichtert, die Planen, auf denen sich bis zu 700 Liter Wasser ansammeln können, von Eis zu befreien. Hilfreich könnten sogenannte Schneegerüste sein, die von Niedersachsen bis Bayern auf vielen Rasthöfen vorgehalten werden. Auf diese können die Fahrer klettern und die gefährlichen Eisplatten von den Dächern fegen. Auf Internetseiten sind im Winterhalbjahr Listen zu finden, in denen Autohöfe mit Schneegerüsten aufgeführt sind. In Sachsen werden Lkw-Fahrer einzig auf dem Rasthof in Uhrsleben (Börde) an der Autobahn 2 auf diese Weise unterstützt.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: