Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Franken und Euro

Halle (ots) - Zu den Verlierern zählt die Schweizer Notenbank, die ihre Glaubwürdigkeit einbüßt. In Erinnerung bleiben wird die bittere Erkenntnis, dass die Schweizer Geldpolitik ihre Versprechen auf Stabilität nicht halten konnte. Egal ob der Auslöser für Kursstürze aus Athen, Zürich oder einem anderen Ort kommt: Das internationale Finanzsystem präsentiert sich alles andere als solide. Noch nehmen die USA die Dollarstärke und Euroschwäche vergleichsweise gelassen hin. Doch die enormen Währungsschwankungen sind keine Grundlage für eine stabile Wirtschaft.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: