Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Kommentar zu Einkommensunterschieden Ost-West

Halle (ots) - Das Problem ist, dass sich im Osten nur wenige große Konzerne mit hochproduktiven Arbeitsplätzen niedergelassen haben. Stattdessen gibt es lediglich kleinere Betriebe, die generell weniger Umsatz pro Beschäftigtem erreichen können. Und dieser Unternehmen exportieren kaum und sind somit auf den lokalen Markt angewiesen. Doch das Lohnniveau ist gering und die Kaufkraft entsprechend niedrig, was den Umsatz drückt. Doch geht es den Ostdeutschen deshalb schlecht? Nein. In den neuen Ländern sind die Lebenshaltungskosten im Schnitt noch immer niedriger als im Westen. Städte und Straßen sind dort oftmals in einem besseren Zustand als in den alten Bundesländern. Angesichts der Tatsache, dass Ostdeutschland vor 25 Jahren völlig heruntergewirtschaftet war, ist das eine gute Entwicklung.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: