Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Politik Panne bei Ermittlungen nach Überfall auf Somalier in Merseburg

Halle (ots) - Bei den Ermittlungen zu dem brutalen Überfall auf einen Flüchtling aus Somalia auf dem Merseburger Bahnhof hat es nach einem Bericht der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Dienstagausgabe) eine schwere Panne gegeben. Nach Angaben der Bundespolizei haben die beiden Überwachungskameras auf dem Bahnhofsgelände zum Tatzeitpunkt am vergangenen Donnerstagabend keine Bilder aufgezeichnet. "Das ist ärgerlich. Aber für die Überwachungstechnik ist die Bahn verantwortlich", sagt Chris Kurpiers, Sprecherin der Bundespolizei, dem Blatt. Die Bahn sah sich am Montag nicht zu einer Stellungnahme in der Lage. Der Sachverhalt werde noch ausgewertet, hieß es. Der 23-jährige Mann aus Somalia war in der Bahnhofsunterführung von zwei Unbekannten geschlagen und getreten worden. Die Polizei geht von einer fremdenfeindlichen Tat aus.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: