Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Sponsoring

    Halle (ots) - Das Amt des Ministerpräsidenten ist keine Ware, die Parteien zu Markte tragen dürfen. Die Nähe zum Regierungschef für Geld feilzubieten, ist daher nicht nur unmoralisch. Diese Praxis grenzt an Korruption. Aus den CDU-Schatzkammern in Nordrhein-Westfalen und Sachsen stinkt es. Ob die Herren Ministerpräsidenten die Sponsoring-Offerten ihrer Landesverbände gekannt haben? Zweitrangig. Entscheidend ist, dass die Menschen Jürgen Rüttgers und Stanislaw Tillich ihre vorgebliche Unkenntnis sowieso nicht abnehmen. 80 Prozent der Deutschen sind etwa davon überzeugt, Rüttgers habe genau gewusst, wie das Parteisäckl gefüllt wird. Damit entsteht der verheerende Eindruck, Politik sei käuflich.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: