Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Milchpreisen

    Halle (ots) - Kann, darf und soll die Politik nun für auskömmliche Preise sorgen? Nein, das ist nicht ihre Aufgabe. Schon die Interventionskäufe von überproduzierten Milchmengen sind problematisch, weil sie den marktwirtschaftlichen Ausgleich von Angebot und Nachfrage unterlaufen und nicht die Ursache des Preisverfalls beseitigt. Die besteht darin, dass weit mehr Milch produziert als nachgefragt wird. Zum einen sind große Märkte wie Russland und China weggebrochen. Zum anderen haben Betriebe in der gar nicht lang zurückliegenden Zeit hoher Preise ihre Produktion ausgeweitet. Wenn der Staat etwas sinnvolles leisten kann, dann ist es Hilfe bei der Umstellung der Produktion. Und die Bauern täten im Verbund mit der Milchindustrie gut daran, ihre Marktposition gegenüber dem Handel zu stärken.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: