Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband - ADTV

Kreatives Essgeschirr in der Gastronomie
Empfehlungen des Arbeitskreis Umgangsformen International (AUI)

Hamburg (ots) - Seit einiger Zeit halten in Restaurants vermehrt fantasievolle Geschirrkreationen Einzug, die zwar äußerst dekorativ aussehen, den Gästen allerdings teilweise Probleme bereiten. Wer Wert darauf legt, gute Tischsitten zu praktizieren, kommt beim Ablegen des Bestecks häufig in Bedrängnis. Bei der klassischen und richtigen Art, Messer und Gabel bei einer Unterbrechung des Essens mit den Spitzen zur Tellermitte und zum Schluss parallel rechts schräg unten abzulegen, rutschen die Teile vielfach ab und landen ungewollt auf dem Tischtuch oder komplett im Teller.

Passiert Letzteres zum Schluss des Essens, brauchen Sie sich als Gast keine Gedanken darüber zu machen. Es ist dann allein das Problem der Servicekräfte, die Besteckteile wieder aus der "Versenkung" hervorzuholen. Schließlich haben Sie sich ein solches Geschirr ja nicht bestellt. Das Problem "wandert" allerdings zu Ihnen, wenn Sie während des Essens Messer und Gabel auf klassische Art kurzzeitig ablegen möchten, und die Teile dabei in den überdimensionalen oder außergewöhnlich geformten Teller hineinrutschen. Dann sind die Griffe meist verschmiert und beeinträchtigen somit das angenehme Weiteressen.

Die Ausweichmöglichkeit: Suchen Sie für die Besteckteile eine Position, die das Hineinrutschen in den Teller vermeidet. Dabei ist es unerheblich, ob Messer und Gabel quer über einem Rand, einzeln oder nebeneinander platziert werden. Tipp: Nutzen Sie gegebenenfalls Speisen auf dem Teller, wie Kartoffeln oder Nudeln, als "Bremse", indem Sie die Messerspitze oder die Gabelzinken davor ablegen. Sonst stützen Sie die Besteckteile ausnahmsweise am Tellerrand ab. Sollte trotz aller Vorsichtsmaßnahmen der Griff von Messer oder Gabel - oder von beiden - verschmiert sein, bitten Sie einfach darum, Ihnen ein neues Besteck zu bringen.

Pressekontakt:

Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband e.V. (ADTV)
Swinging World e.V.Christian Götsch,Telefon: 040/ 500 582-15,
presseinfo@tanzen.de, www.tanzen.de

Inge Wolff
Vorsitzende Arbeitskreis Umgangsformen International
Präsidentin Umgangsformen-Akademie Deutschlands e. V.
Telefon: 05 21 - 96 70 07, inge.wolff.umgangsformen@t-online.de

Original-Content von: Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband - ADTV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband - ADTV

Das könnte Sie auch interessieren: