Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Westerwelle

    Stuttgart (ots) - Westerwelle setzt auf eine FDP, deren Stärke sich nicht aus einer Regierungsbeteiligung, sondern aus programmatischer Zuverlässigkeit speist. Denn natürlich hätte eine Ampel nur rechnerisch eine knappe Mehrheit - nicht aber gestalterisch. Kein Sozialdemokrat wird den umgarnten Liberalen zudem garantieren können, dass es in der nächsten Legislaturperiode nicht zum Sinneswandel und Personenwechsel kommt, der auch im Bund einer rot-rot-grünen Koalition den Weg ebnen dürfte. Eine FDP aber, die in der Ampel jederzeit von der Linkspartei abzulösen wäre, würde nicht nur ein Lückenbüßer sein, sondern auf lange Sicht auch als Konstante im bürgerlichen Lager ausfallen. Nein, Westerwelle und die Seinen werden noch einmal stehen müssen, sollte es für Schwarz-Gelb wieder nicht reichen

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: