Sky Deutschland

PREMIERE WORLD Champions League
PREMIERE WORLD ALLSTAR Völler: "Die Bundesliga kann international mithalten!"
Völler befürwortet Fernsehbeweis und sieht Deisler in Führungsrolle im DFB-Team

München (ots) - In der UEFA Champions League stehen die ersten beiden Halbfinalisten fest: Der CF Valencia gewann durch einen Treffer von Carew mit 1:0 gegen Arsenal London und setzte sich wegen des Auswärtstores im Hinspiel (1:2) durch. Deportivo La Coruña besiegte Leeds United zwar mit 2:0, konnte aber den 0:3-Rückstand aus dem Hinspiel nicht mehr aufholen. Den Champions League-Abend im KICK-Studio begleitete PREMIERE WORLD ALLSTAR Rudi Völler. "Die Defensiv-Taktik von Cúper ist aufgegangen", bestätigte Völler die Marschroute von Valencias Trainer. "Valencia hat nur zwei Konterchancen durch Henry zugelassen und im Spiel nach vorn Geduld gehabt. Die Mannschaft hat gute Chancen, ins Finale einzuziehen. Verglichen mit Leeds United ist der CF Valencia die stärkere Mannschaft." Valencias Torschütze John Carew sprach im PREMIERE WORLD-Interview über den Optimismus, mit dem er gegen Arsenal aufgelaufen war: "Ich habe immer daran geglaubt, dass wir dieses eine Tor, was wir brauchten, schießen. Pech, dass ich nicht schon in der ersten Hälfte getroffen habe. Ich hoffe, dass wir bis ins Finale kommen." Zum Ausscheiden von Deportivo La Coruña trotz eines 2:0-Sieges gegen Leeds meinte PREMIERE WORLD ALLSTAR Völler: "Deportivo hat Leeds an die Wand gespielt, musste jedoch für das Ergebnis aus dem Hinspiel büßen. Djalminha hat mir sehr gut gefallen." Die deutschen Mannschaften hält der Teamchef im internationalen Vergleich für konkurrenz-fähig: "Die Bundesliga kann mithalten. Bayern München und der 1. FC Kaiserslautern haben gezeigt, dass sie jede Mannschaft schlagen können. Allerdings muss man in dieser Saison vor den Spaniern den Hut ziehen. Sie haben im Moment die stärkste Liga in Europa. Es wird noch etwas dauern, bis Italien oder die Bundesliga wieder näher heranrücken." Gegenüber einem Torbeweis durch das Fernsehen zeigte sich Völler positiv eingestellt: "Die Frage ist nur, bei welchen Spielen der Videobeweis benutzt wird: Bei Welt- und Europameis-terschaften oder nur bei wichtigen Spielen in der Bundesliga? Wenn der Fernsehbeweis in allen Bundesligastadien technisch möglich wäre, könnte man diese Änderung überlegen." Sebastian Deisler sieht der Teamchef zukünftig in einer Führungsrolle im DFB-Team: "Grundsätzlich wird Deisler auf der zentralen Mittelfeldposition spielen. Es ist aber auch gut zu wissen, dass er auch die Außenseite besetzen kann. Sebastian ist sicherlich gut beraten, noch einige Jahre in Deutschland zu bleiben. Wenn er den Sprung zu einem großen Verein in Italien oder Spanien machen möchte, hat er noch ein paar Jahre Zeit." Rückfragen: Arne Reinbold PREMIERE WORLD Sport-PR Tel.: 089/9958-6366 Fax: 089/9958-6369 Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: