Sky Deutschland

PREMIERE WORLD Formel 1
Großer Preis von Deutschland am Hockenheimring: Flavio Briattore: "Für Jacques Villeneuve wäre es bei uns schneller gegangen!"

Unterföhring (ots) - Wetterkapriolen beim Qualifikationstraining zum Großen Preis von Deutschland. Erst in letzter Minute erreichte Michael Schumacher die erste Startreihe neben David Coultard. Heinz Harald Frentzen nach unerlaubter Abkürzung erst im zweiten Anlauf bei starken Regen auf Platz 18 gewertet. Stimmen im PREMIERE WORLD-Interview: Flavio Briattore (Teamchef Benetton): "Wir werden 2002 an der Spitze mitfahren, 2003 wieder siegen und für Jacques Villeneuve wäre es bei uns schneller gegangen." Michael Schumacher (Ferrari): "Ich fühle mich topfit für morgen. Es war ziemlich verrückt heute, deswegen bin ich mit dem zweiten Startplatz ziemlich froh." Heinz Harald Frentzen (Jordan): "Es ist dumm gelaufen und ich bin zur falschen Zeit draussen gewesen". Zur seiner Aberkennung der ersten Rundenzeit: "Die Marschalls meinen, dass wir Wunderleute wären und bei 300km/h im Regen die volle Kontrolle haben müssen." PREMIERE WORLD-Team-Conference-Link: Eddy Jordan (Teamchef Jordan) über des Pech seines Teams: "Jedes Mal wenn wir dachten eine gute Balance zu haben, bekommen wir Probleme, so wie heute das Wetter, obwohl Heinz Harald mit den neuen Modifikationen sehr glücklich war." ots Originaltext: PREMIERE WORLD Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: Sport-PR PREMIERE WORLD Tel.: 089/9958-6371 Fax: 089/9958-6370 Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: